Vom Lehrer unnötige Strafe erhalten und als Nazi beschimpft

13 Antworten

hey :) sprich mit deinem eltern und geht gemeinsam zum direktor :) lass es ihm nicht gönnen :)

Hi. Solche beleidigúngen sind rechtlich garnicht erlaubt. Allerdings weißt du nur über Dritte, was er angeblich gesagt haben soll. Wer weiß, ob das wirklich alles stimmt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Lehrkraft sowas nötig hätte.. Ich kann deine Sorgen verstehen, denn wenn das wirklich stimmen ollte, kann man das bei der schulleitung melden und der Lehrer kann einen schulverweis kriegen. Aber vor demallen, geh erst zu deinen Eltern und sprich mit ihnen darüber. Jedoch erst, wenn du sicher gehen kannst, dass das auch wirklich gestimmt hat, dass dein Lehrer soetwas gesagt haben soll.. LG N.1

Also ich würde deine Elter informieren , Klassenlehrerin und Schulleiter da dies so komischl ist, Lehrer dürfen Schüler nicht beleidigen, sofer die Schüler die Lehrerin beleidigt haben. Also Sag das deinen Eltern und Klasssenlehrern und die sollen dann ein gespräch mit der Musiklhrerin ausmachen! Wenn net soll die blöde Lehrerin dich halt am *****lecken. Blöde lehrerin ich halt zu dir!!!!

Hallo,

nein, eine solch gravierende Anschuldigung muss sich niemand gefallen lassen!

Aber was könntest du am besten tun, als den Lehrer selbst auf das Gehörte anzusprechen? Am besten nimmst du dir einen Klassenkameraden als Zeugen mit und bittest deinen Musiklehrer um ein persönliches Gespräch.

Ich bin mir sehr sicher, dass sich diese Anschuldigung schon sehr bald erledigt hat.

Denn ein Lehrer mit halbwegs klarem Verstand käme niemals auf eine solche Idee!

Ich denke, dass da eher ein Problem mit deinen Mitschülern besteht...
Vielleicht könntest du beim Gespräch mit deinem Musiklehrer ja um Unterstützung bitten und auf diese Weise ja die wirklichen Drahtzieher dieser Intrige zur Rechenschaft ziehen!

In diesem Sinne alles Gute wünscht dir
Miroir

Selbstverständlich darf Dir ein Lehrer auftragen, ein Referat vorzubereiten. Es ist eine von mehreren Möglichkeiten, Deinen Lernerfolg zu prüfen. Beleidigungen oder üble Nachrede hingegen brauchst Du Dir nicht gefallen lassen. Das sind strafbare Handlungen. Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, daß sich ein akademisch gebildeter Pädagoge zu derartigen Aussagen hinreißen läßt, denn das kann neben der strafrechtlichen Verfolgung auch erhebliche Disziplinarmaßnahmen nach sich ziehen. Rede noch einmal mit den angeblichen Zeugen, ob es sich tatsächlich exakt so zugetragen hat - und erwäge dann eine Strafanzeige. Es gibt Grenzen, auch für Lehrer.

Was möchtest Du wissen?