Vom kleinen Schreck gleich Herzinfarkt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo!

Nimm mal Kontakt zu Gam-Anon auf! Das ist eine Selbsthilfegemeinschaft für Angehörige von Spielsüchtigen. Dort kannst du das notwendige Rückgrat bekommen, was du im Bezug auf das Verhalten deines Vaters brauchst.

Dein Vater hat sich wahrscheinlich schon sehr daran erschrocken, dass du ihm die Sachen hingeschmissen hast. Da kann es schon mal vorkommen, dass es einem "reinfährt"! Aber wenn man gesund ist, bekommt man davon keinen Herzinfarkt.

Entschuldige dich bei ihm.

Er schreit mich an, meint er wird mich totprügeln wenn ich meine Tür aufmache und sagt er schmeißt mich gleich ausm Haus.

Wenn er das noch kann, kann es ihm nicht so schlecht gehen!

Also übertreibt er mächtig. Gehe in Dein Zimmer und lasse ihn alleine vor sich rumschimpfen.

Der reagiert über!

Bleib in deinem Zimmer und warte , bis er sich beruhigt hat.

Einfaches Sprichwort: wer schreit stirbt nicht. Hätte er einen Myocardinfarkt ginge es ihm sehr schlecht. Wenn er jedoch Kaltschweissig wird oder wirklich um Hilfe fleht ruf die 112. Lieber einmal zu viel als zu wenig

Den würd ich ja gleich nochmal erschrecken, vielleicht klappts diesmal.

Was möchtest Du wissen?