Vom Klauen abkommen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ähm... Du weißt schon, dass jetzt bestimmt irgendjemand die Polizei rufen und ihnen sagen wird, dass du bei H&M klaust, nicht wahr? Und sie werden deine Identität ganz sicher herausfinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nickminej
09.12.2015, 00:17

Als ob

0
Kommentar von luckyguineapigs
09.12.2015, 00:23

Ich kenne einige Leute, die das tun würden. Vielleicht ist es ja schon geschehen. Wer weiß?

1

Gib Dir selbst Hausverbot bei H&M. Gehe einfach nicht mehr hin!

Jedes Mal, wenn Du an dem Laden vorbei gehst, belohne Dich mit einer Kleinigkeit. Mache Dir eine Strichliste, wie oft Du es schaffst, nicht dort reinzugehen. Mache Dir eine Strichliste, wie oft Du es schaffst, keine Klamotten zu kaufen oder an einem Tag gar nicht ans Klamottenkaufen/ -stehlen gedacht hast. 

Überlege, ob Du nach und nach Deine geklauten Kleider verschenkst. Was willst Du mit dem ganzen Kram? 

Wenn Du ca. 4 Monate durchgehalten hast, sollte die Gewohnheit gebrochen sein. Gehe dann trotzdem nicht mehr zu H&M.

Spare jeden Monat etwas Geld und kaufe Dir nach einiger Zeit EIN Teil, das Du wirklich dringend haben willst, statt wahllos irgendetwas zu stehlen, das den Schrank überquellen lässt!

Überlege, ob Du irgendwann Deinen Eltern Bescheid sagst. Allein das Wissen, dass sie es wissen, könnte Dich von weiterem Klauen abhalten. Das würde ich persönlich erst machen, wenn die akute Phase überwunden ist.

Dein Thema heißt jetzt: Gewohnheiten verändern! Dazu gibt es auch im Netz viele Tipps.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klingt unwahrscheinlich, was du da über dich preisgibst; weil Erziehungsberechtigte darauf auf jeden Fall aufmerksam würden, und das Diebesgut danach vermutlich nicht mehr in deinem Schrank wäre.

Ansonsten gibt es noch die Variante, dass du irgendwann selbst große Verluste erleben wirst, falls das hier Aufgetischte stimmt; denn jeder wird, so oder so, für das aufkommen müssen, was er zu verantworten hat.

Auch Lügen bleiben nicht ohne Folgen. Du wirst selbst herausfinden müssen, für welch ein Leben du dich lieber, oder lieber nicht, entscheiden solltest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und Deine Eltern? Deine Mutter? Wundert sich g a r  nicht, dass Dein Schrank vollgeknallt ist mit Klamotten? Ein Bub, im Alter von gerade mal 13 Jahren?! Wenn dem wirklich so ist, sag es Deiner Mutter. Die soll einen Termin beim Hausarzt für Dich machen. Der gibt Dir Überweisung zum Psychotherapeuten. Das sind Zwangs-Handlungen, welche behandelt werden müssen.

Aber, mir fällt gerade auf: Wenn Du 13 bist, und seit 8 Monaten nicht mehr gestohlen hast... warst Du also 12 Jahre alt, als Dein Schrank anfing, überzuquellen?! Ich muss nun s c ho n  w i e d e r  nach den  Obhutspflichten Deiner Mutter fragen. Du lässt mich ziemlich ratlos zurück, nickminej. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hilft wohl nur ein Psychologe. Die Klamotten kannst du ja Spenden. Ist ja derzeit hoher Bedarf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lol

Die Antwort muss mind. 5 Zeichen lang sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Entchen2
11.12.2015, 20:56

lach:-)) LG

0

Merken denn deine Eltern das nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?