Vom Gymnasium auf die Realschule Klassenstufe

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dies entscheidet die Leitung der Realschule. Oft werden ehemalige Gymnasiasten an der Relschule VERSUCHSWEISE, auf Probe, in die höhere Kalsse aufgenommen, d.h. dass man sich das Sitzenbleiben ersparen kann.

ich weiß nicht wie es beim sitzenbleiben ist, aber sonst willst du vielleicht garnicht eine klassenstufe höher sein, weil du mehr nachholen musst, auch wenn du auf dem gymnasium warst, da die leute bei der realschule andere bücher haben, wie zum beispiel in englisch.. deswegen haben sie haben sie ja andere vokabeln und diese müsstest du dann nachholen.. also du musst auch in fächern wie geschichte undso sachen nachholen^^

Also ich bin vom Gymnasium damals selbst auf die Realschule gegangen (9. Klasse, 1. Halbjahr) und habe dann 9. Klasse 2. Halbjahr auf der Realschule gemacht.

Bei einer Klassenkameradin war es sogar so, dass sie Ende der 8. Klasse auf die Realschule gewechselt hat und dann sogar die 8. Klasse auf der Realschule wiederholt hat.

Wenn du vom Gymnasium zur Realschule wechselst, dann bist du deinen Mitschuelern weit ueberlegen und wirst z.B. von der 9ten im Gymnasium haengen geblieben gleich in die 10te Realschule versetzt. Und selbst das machst du im Schlaf.

Seit wann ist man bei einem Wechsel eine Klasse höher? Das wäre mir neu...

Und stell doch nicht die gleiche Frage mehrmals! Ich habe die jetzt schon dreimal in 5 Minuten gesehen! Das tut man nicht.

Zurückgestuft erklärt sich doch eigentlich von selbst....

Was möchtest Du wissen?