Vom Freund der besten Freundin angefasst?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist selbstverständlich nicht in Ordnung. Du solltest über die Möglichkeit einer Anzeige nachdenken.

Das wird höchstwarscheinlich nichts bringen, da du dich nicht gewehrt oder nein gesagt hast. Soweit ich weiß ist das juristisch sehr wichtig.

Mindestens solltest du aber den Kontakt zu ihm meiden. Außerdem würde ich mich an deiner Stelle Jemandem anvertrauen. Freundinnen, Eltern, wenn du Niemanden zum Reden hast gibt es Kummerchats und Telefon.

Du kannst ihn natürlich auch bloßstellen, auch ohne Anzeige, wenn soetwas im Raum steht ist das nicht schön und er lernt hoffentlich drauß. Trotzdem solltest du das sorgfälltig abwägen. Das kann auch nach hinten losgehen.

Wenn du dich traust würde ich ihm vorher sogar die Chance geben dir etwas dazu zu sagen und er sich gegebenenfalls entschuldigt. Das macht es nicht besser, aber meistens ist soetwas besser zu verdauen, wenn man weiß woran man ist und alles versucht hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Du Dich nicht gewehrt hast oder beschwerd, kann er annehmen und behaupten, es hätte Dir gefallen. Hat es das?
Wenn nicht, dann klär das mit ihm so schnell wie möglich, damit er weiß, daß er das nicht nochmal zu machen oder zu probieren brauch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?