vom Feldwebel zum Offizier ?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

indem man sich für die entsprechenden Offzierslehrgänge anmeldet ... am sinnvollsten mit Unterstützung/Befürwortung des Kompaniechefs und/oder Kommandeurs

ist man mit realschulabschluss wen man sich für 8 jahre verpflichtet ein Unteroffizier mit portepee ?

0
@Pascha93

die Möglichkeit ist nicht auszuschließen ... ja; man fängt aber sicher nicht mit diesem Dienstgrad an ... sondern mit "Schütze A... im 3. Glied" *sfg

0
@Pascha93

inderregel schon wen du alle ausbildungen gut meisterst dan schon

0

Kurzum:

Ja es ist möglich auf 2 Wegen:

1) Indem mach sich als Fachdiener bewirbt. Maximaler Enddienstgrad ist dann Stabshauptmann

2) Antrag auf Laufbahnwechsel in die Offizierlaufbahn. Wird der Antrag bearbeitet wird man zur Leistungsfeststellung nach Köln einbestellt und wenn eine Eignung zum Offizier festgestellt wird UND eine passende Stelle vorhanden ist, dann ist der Laufbahnwechsel möglich.

Wichtig hierbei: Offiziere werden als Teil ihrer Ausbildung zum Studium geschickt. Ein Abitur sollte vorhanden sein, da nur in Ausnahmefällen das Abitur während der Dienstzeit nachgeholt werden darf.

Ausschlaggebend für einen Antrag auf Laufbahnwechsel ist unter anderem die Einschätzung des Disziplinarvorgesetzten, ob beim Feldwebel eine Eignung besteht.

Da musst du die entsprechende Laufbahn einschlagen, also die Offiziers Laufbahn.
Bei der Unteroffizierslaufbahn ist bei Oberstabsfeldwebel schluss.
.
Ist gleichzusetzen wie die Beamtenlaufbahn, mittlerer Dienst / gehobener Dienst.

giebt es den da kein lehrgang zum offiezier ?

0
@Pascha93

Nachträglich eine Laufbahn zu ändern ist unter Umständen möglich, wenn du die Voraussetzungen dafür mitbringst.

0

Was möchtest Du wissen?