Vom Erzieher zum Kindertherapeuten

3 Antworten

Mit der Erzieherausbildung wirst du keine Ausbildung zu einem Psychotherapeuten für Kinder- und Jugendliche machen können.

Hierfür benötigst du ein Studium von einem der folgenden Fächer: Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Pädagogik oder Psychologie.

Soziale Arbeit und Sozialpädagogik kann man meist an Fachhochschule studieren, was heißt, es reicht die Fachhochschulreife ("Fachabi"). Pädagogik und Psychologie werden allerdings nur an Universitäten angeboten und um dort studieren zu können, brauchst du das allgemeine Abitur.

Nach dem Studium macht man dann die Zusatzausbildung zum Therapeuten, die leider kostenpflichtig ist und nur von privaten Instituten angeboten wird. Die Preise sind aber sehr unterschiedlich, genauso wie die Zugangsvoraussetzungen. Manchen reicht schon der Bachelor, aber bei den meisten ist auch der Master Pflicht.

Je nachdem welches Institut du gewählt hast, ist die Ausbildungsdauer unterschiedlich. Sie dauert jedoch mindestens drei Jahre und endet mit der Approbation. Manche Institute bieten die Ausbildung auch berufsbegleitend an.

Du kannst allerdings als Erzieher durchaus an einer FH Soziale Arbeit studieren. Ich weiß leider nicht genau, ob bzw. wie viele Jahre Berufserfahrung als Erzieher da noch vorausgesetzt werden. Das ist sicherlich auch von FH zu FH unterschiedlich. An der FH an der ich studiere sind aber auf jeden Fall einige meiner Kommilitonen gelernte Erzieher ohne zusätzliches Abitur oder Fachabitur.

0

Hallo Babak123,

für eine Weiterbildung in diese Richtung können wir Dir unser Vergleichsportal FORTBILDUNG24 empfehlen. Da findest Du Angebote von der der Weiterbildung systemischen Kindertherapie bis hin zur Ausbildung Kinder-, Jugend- und Familienberater/in.

Nimm einfach diesen Link und gib anschliessend in der Zeile Suchwort "Kinder" ein.

https://www.fortbildung24.com/weiterbildung-familientherapie-familienberatung/suchergebnisse.html

Viel Erfolg und Gruß

Serviceteam FORTBILDUNG24  

Was möchtest Du wissen?