Vom Elternhaus ausziehen, an wen muss ich mich wenden?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Deine Eltern sind unterhaltspflichtig bis du eine abgeschlossene Ausbildung hast oder 25 geworden bist. Die Unterhaltspflicht heisst aber nicht Barunterhalt- sie müssen sich nur bei dir wohnen lassen und dich ernähren. Sobald du eine Ausbildungsstelle hast verfügst du aber ggf. schon über so viel Einkommen, dass es gerade so für eine eigene Wohnung reichen könnte, ggf. könntest du dann noch Wohngeld bekommen. Also such dir eine Ausbildung anstatt dir über staatliche Unterstützung gedanken zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lycaner1985
01.03.2017, 14:29

Wenn man selber arbeitet(Zeitarbeitsfirma), müssen deine Eltern dich gar nicht mehr unterstützen.

0

du rechnest dir ganz alleine aus, wie viel geld du im monat zur verfügung hast. davon ziehst du deine fixkosten ab und schaust, ob du von dem rest ne wohnung oder wg zimmer zahlen kannst. vergess in der wohnung nicht, dass du: strom, gez, je nach mietvertrag gas, und internet/telefon zusätzlich zahlen musst.wenn du weisst, wie viel geld du über hast, fängst du an, ne wohnung zu suchen. internet, zeitung, aushänge. 

bedenke, du musst auch ne kaution bezahlen und möbel wirst du auch haben wollen.

spar erst mal a bissel, würd ich sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du suchst dir eine bezahlbare Wohnung. Unterschreibst den Mietvertrag. Kaufst die Möbel auf Raten. Für was genau willst du noch die Unterstützung haben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Perfekte Kombination. Mit 19 noch keine Ahnung vom Leben und keinen Bock mehr auf die Alten. Aber die sollen dann nach Möglichkeit trotzdem das weitere Leben finanzieren. 

Oder habe ich was falsch verstanden und du brauchst nur Hilfe dabei deine Möbel und Wohnung auszusuchen? 

Aber auch dafür wirst du einfach lernen müssen wie es geht, wie bei fast allem im Leben. Wie wäre es denn, einfach mal in Ruhe mit deinen Alten das Gespräch zu suchen und zu klären was dir so stinkt? Vielleicht haben die ja eine ganz andere Wahrnehmung der Situation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du bist volljährig und für dein Leben selber verantwortlich, wer sollte dich denn unterstützen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wer soll dich denn dabei unterstützen ? vater staat etwa?

frag freunde oder mitglieder der familie.

du willst flügge werde ,also ist das dein eigenes problem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ernst genommen werden willst, dann komm selbst für deinen Lebensunterhalt auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt leider keine Behörde, die den Kindern den Auszug bezahlt, wenn die keinen Bock mehr auf zuhause haben.

Sorry.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?