Vom Dachdecker zum Zimmermann?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du Dachdecker gelernt hast, kannst Du Dich sicher später durchaus in einer Zimmerei bewerben, die ihre Zimmerleute auf dem Bau beschäftigt. Denn das sind artverwandte Berufe, in die Du Dich sicher problemlos einarbeiten kannst.

Schwieriger sollte es schon sein, wenn die Zimmerleute z.B. nur im Bereich Möbelbau / -montage tätig sind. Hier sind die Chancen vielleicht nicht so groß ..............

Das hängt davon ab, ob Du eine Zimmerei findest , die Dich nimmt und wie Du Dich in dem neuen Job anstellst. Du bist dann aber ein Zimmermann ohne Gesellenbrief.

Ein schlechter Dachdecker ist immer noch ein guter Zimmermann, Schau dich mal um der beruf Bauklempner ist sehr gefragt.

das ist das dümmste was ich je gehört habe. ich selbst bin zimmermeister und dachdecker. wir machen beides in unserem betrieb. und der dachdecker macht eine völlig andere arbeit als der zimmermann. dachlatten annageln und ziegel hinlegen ist doch nicht das gleiche wie einen ganzen dachstock errichten?

0

das ist das dümmste was ich je gehört habe. ich selbst bin zimmermeister und dachdecker. wir machen beides in unserem betrieb. und der dachdecker macht eine völlig andere arbeit als der zimmermann. dachlatten annageln und ziegel hinlegen ist doch nicht das gleiche wie einen ganzen dachstock errichten?

0

das ist das dümmste was ich je gehört habe. ich selbst bin zimmermeister und dachdecker. wir machen beides in unserem betrieb. und der dachdecker macht eine völlig andere arbeit als der zimmermann. dachlatten annageln und ziegel hinlegen ist doch nicht das gleiche wie einen ganzen dachstock errichten?

0

Was möchtest Du wissen?