vom bufdi gekündigt hilfeeee!

9 Antworten

Du schreibst, dass du wegen psychischer Probleme gefehlt hast und nicht weiter arbeiten konntest. Bist du wegen dieser Probleme beim Arzt gewesen und hast dich krank schreiben lassen oder bist du "einfach so" weg geblieben? Deine Kommentare zu anderen Antworten verstehe ich so, dass du keine Krankmeldungen dafür hattest, ist das richtig? In dem Fall wärst du dann wohl wegen unentschuldigter Fehltage gekündigt worden und du kannst froh sein, dass es eine ordentliche Kündigung ist und keine fristlose. Dass man wegen irgendwelcher Probleme nicht arbeiten kann, kann jeder behaupten. Nur wenn du krank bist - egal ob körperlich oder psychisch - musst du das deiner Einsatzstelle gegenüber auch belegen.

Du bist von deiner Einsatzstelle oder auf den Seminaren sicher darüber belehrt worden, dass unentschuldigtes Fehlen Konsequenzen nach sich zieht.

Du musst auf jeden Fall jetzt umgehend (am besten heute, spätestens Montag) mit der Kündigung zum Arbeitsamt gehen, vorab telefonisch unter 08004555500 geht auch. Wenn du dich zu spät meldest, gehen dir Leistungen flöten, falls du Anspruch auf ALG I oder ALG II hast.

Um eine Ausbildung solltest du dich selbst bemühen, da kannst du dich auf gar keinen Fall auf Arbeitsagentur oder Jobcenter verlassen.

Heyhey,du mußt das jetzt positiv ansehen,etwa so...hab da eh nur Zeit verloren. Also,du gehst zur Agentur,gleich morgen.Du fragst gezielt nach einer Ausbildung. Ich hoffe,das Dein Kopfproblem nicht zu schlimm ist,oder in Schüben kommt,wenn ja, dann geh besser zum Psychologen.Mit 18 kannst Du noch Unterstützung bekommen. Es gibt Einrichtungen,die speziell dafür vorgesehen sind und Dir Freiräume lassen,aber eben auch Halt und Behandlung geben. Ansonsten,mach eine Ausbildung zwischen Sylt und Berchtesgaden,und von Frankfurt /Oder bis Aachen.Lehrlingsbeihilfe kriegste auch,wenn Du auswärts lernst.(Es sei denn Deine Eltern wären vermögend oder verdienen sehr gut!) Käme Altenpfleger/ Krankenpfleger für Dich in Frage? Hier haste Gute Chancen,wenn Du Gas gibst,Willen zeigst.Du könntest knapp noch ins Lehrjahr reinspringen,wenn Du Glück hast. Rufe Altenheime,Krankenhäuser einfach an.Wegen gesundheitlichen Gründen entlassen zu werden,ist keine Schande.Ein wenig Schande kommt auf die Bundesrepublik,denn wenn das stimmt,ist es ein A...tritt in jeden freiwillig Dienenden,denke mal das Du es einfach wahr geschildert hast.Lebbe geht weiter,schnell und gerne.LG

Ich hatte es denen auch so gesagt ich konnte damit nicht zureht kommen jeden tag sterbende zu sehen das hat mich ins depressive gezogen altenpflege kommt nie wieder in frage! Die haben mich darauf hij einfach gekündigt

1
@lizpute800

Ok,das kann ich gut verstehen.Die Belastungen waren für Dich zu hoch und diese sind es für sehr viele Menschen.Dann könnte auch die Beratung durch einen Anwalt in Frage kommen,hinsichtlich einer Kündigungsschutzklage.Es sei denn die Einspruchsfrist von drei Wochen wäre vorüber.Mit privatem recht hier könnte ich dienen,bei Bufdi kenne ich mich null aus.Mach eine Ausbildung im Handwerk, was ausgefallenes,Müller,Glasbläser,Schmied und suche bundesweit. Ich wünsche Dir alles Gute und wenn ich Dich richtig verstanden habe,ist Dein Kopfproblem berufsbedingt entstanden.Hier kommt es auf eine gute rechtliche Beratung an.Mit Abstand von Deinem Job hat es sich dann hoffentlich erledigt.

1

Kann ich auch ohne die bescheinigung dass ich psychisch am ende bin dort hin und sie vermitteln mir etwas gescheites. Könnte es ihnen ja erzählen dass mit mir einiges nicht stimmt aber ob sie es glauben?

Stillegung auch bei einem nicht versicherten KFZ auf Privatgrundstück?

Ich bin noch als Halter eines (leider noch) angemeldeten KFZs angegeben. Die Versicherung habe ich zum Stichtag 31.12.10 mit vorheriger Information an den Eigentümer gekündigt. Das StVA ist informiert, eine Veräußerungsanzeige wurde aufgegeben. Der Eigentümer meldet das Fahrzeug aber einfach nicht ab. Es steht auf offenem, nicht eingezäunten Privatgrundstück. Ob er damit fährt, entzieht sich meiner Kenntnis. Laut Angabe der Polizei können die nichts machen, solange er damit nicht fährt. Auf der anderen Seite darf doch ein nicht versichertes KFZ garnicht angemeldet sein oder? Müßte es nicht stillgelegt werden können?

P.S. Brief hat natürlich der Eigentümer des KFZs und nee, mache ich nie, nie wieder.

...zur Frage

Was könnte ich noch Jobmäßig machen? Ich finde nichts!

Hallo.

Ich arbeite zur Zeit in einem Kindergarten als Bufdi also Bundesfreiwilligendienst. In letzter Zeit fühle ich mich dort einfach total unwohl und ich will da gar nicht mehr hin. Wieso und weshalb, kann ich selbst nicht erklären. Mir wird jeden früh schlecht wenn ich da hin muss und ich bin auch dauernd krank. Außerdem muss man bei diesem Job auf Seminare und das will ich wirklich auf keinen Fall, aus persönlichen Gründen. Umgehen kann man diese Seminare ja nicht..

Nach langen Überlegungen hab ich mir gedacht, es wird wohl besser sein zu kündigen. Jetzt bin ich auf der Suche nach etwas Neuem. Ich finde aber einfach nichts! :( Ich bin total verzweifelt. Ich hätte einfach gerne einen Nebenjob auf 400 € oder 450 € Basis. Ich finde aber wie gesagt echt nichts. Beim Kindergarten hab ich noch nicht gekündigt, ich bin also noch abgesichert.

Ich wollte jetzt aber euch mal fragen, was es denn noch für Möglichkeiten gibt? Ich hab da auch schon an Babysitter ab und zu mal gedacht, aber da wird dann auch nicht viel Geld rausspringen. Habt ihr noch Ideen? Es muss ja nicht einmal sein, dass ich jeden Tag arbeite. Mir reicht es schon, wenn ich Beschäftigung habe ein paar Mal die Woche und eben ein bisschen Geld verdiene.

Ich freue mich über Antworten. Danke schonmal im Voraus :)

Liebe Grüße ♥♥

...zur Frage

Was passiert wenn die Kündigung zu spät ankommt?

Hallo,

Wenn im Brief steht ich will für Freitag den 6.10.2017 kündigen aber der Brief erst am Montag den 9.10.2017 ankommt, werde ich dann erst ab Montag gekündigt? Oder verfällt die Kündigung und ich werde garnicht gekündigt weil sie nicht gültig ist? Weil ich hab 1 Woche Sperrzeit und ich habe schon eine andere Stelle und ich will denen nicht mehr als 1. Tag Schadensersatz zahlen...

...zur Frage

Bufdi-Vertrag-Verwirrung?

Huhu,

ab Juli möchte ich ein Jahr lang einen Bundesfreiwilligendienst machen. Habe eine Stelle gefunden bei der ich glücklich bin und die mich nimmt.

Dort wurde mir erklärt, dass die Einsatzstelle das beim zuständigen Amt meldet und ich 2 Verträge bekomme. Ich soll beide unterschreiben und einen an die Stelle schicken, den anderen an das Amt.

Nun ist es so, dass ich 3 Verträge erhalten habe. Es gab kein Schreiben dazu, es waren nur die 3 Verträge in dem Brief.

Bei allen hat nur die Stelle unterschrieben. Jetzt unterschreibe ich, dann fehlt aber noch die Unterschrift vom Amt.

Meine Logik sagt, alle Verträge ans Amt schicken, die behalten dann einen, einen schickt das Amt an die Stelle und einen schickt das Amt an mich.

Aber es wurde mir doch anders erklärt? Ich bin jetzt etwas verwirrt.

Problem ist, dass die Stelle nicht mal eben erreichbar ist. Es ist nie jemand am Telefon und ich musste die Bewerbung auch per Post schicken weil es kein Internet gibt. Habe die letzten 2 Tage versucht anzurufen, es geht keiner ran. War ja beim Probearbeiten dort, ist aber auch irgendwie verständlich. Das Telefon ist im Büro und das ist nie jemand :D

Wie dem auch sei, einfach mal das Internet befragen: Hat hier mal jemand einen Budfi gemacht? Wie lief das da ab, mit Vertrag und dem Amt? Weiß nicht ob es was zur Sache tut: Standort NRW.

Freue mich auf Antworten!

Grüße

...zur Frage

Strom gekündigt wohin jetzt bezahlen?

Hallo, ich habe meinen Stromanbieter wegen Umzug gekündigt, bin jetzt wieder bei "grundversorgung" wie finde ich jetzt raus wie viel ich an wen überweisen soll, oder bekomme ich ein Brief vom "grundversorger"

...zur Frage

Bundesfreiwilligendienst Seminar weiterführen?

Moin, ich bin bzw. war als Bundesfreiwillliger (Bufdi) tätig und habe folgendes Problem. Bis vor ein paar Wochen arbeitete ich in einem Behindertenwohnheim bis mir gekündigt wurde. Die Gründe sind nicht sonderlich von Belangen, aber das Haus gibt hauptsächlich selber zu, dass die Situation nicht für Bufdis geeignet wäre, da alles gerade sehr unstrukturiert ist. Auf jeden fall habe ich ein von 5 Seminaren hinter mir und fande es wegend den Leuten und auch aus anderen Gründen gut. Ich möchte vielmehr muss weiterhin daran teilnehmen, aber das geht anscheinend nicht, wenn man gerade keine Stelle hat. Das ist aus bestimmten Gründen einfach furchtbar für mich und deshalb brauche ich irgenteine Lösung. Es gibt leider gerade keine erreichbaren Plätze mehr im sozialen Bereich. Hat jemand irgendeine Idee wie ich die Seminare fortführen kann? Danke im Voraus :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?