Vom besten Freund entjungfern lassen?! Kann das gutgehen?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Warte auf den Richtigen" blablabla. blabla. Der Richtige kann sehr wohl ein guter Freund sein. Man kennt ihn schon lange, vertraut ihm, kann mit ihm über Missgeschicke lachen, es muss einem nichts peinlich sein... Hört sich für mich richtiger an, als wenn du dann irgendwann einen Freund hast, von dem du denkst er sei perfekt, aber in Nachhinein stellt sich heraus, dass er ein totales A*loch ist und am besten auch noch deine Gefühle verletzt! Wirklich, ich verstehe jede Person die sich Zeit lässt und auf die erste große Liebe wartet für den Sex. Gleichzeitig sollten diese Leute aber auch akzeptieren, dass viele Menschen nunmal anders ticken.

Das Problem in deinem Fall ist natürlich wirklich, dass er schonmal Gefühle für dich hatte oder hat. Aber da hilft nur eins - drüber reden! Im Endeffekt kann zwar doch alles ganz anders kommen, aber wenn ihr davor viel drüber redet und beide mit der Sache einverstanden sind und keine Bedenken haben, ist meiner Meinung nach nichts mehr dagegen einzuwenden!

Dankeschön! Diese Antwort macht mir Mut! ;) Ich werd mit ihm mal abklären, wie er das so sieht....:)

0

In so einer ähnliches Situation bin ich auch. Mein bester Freund und ich hatten auch schon sexuellen Kontankt miteinander. Aber auf keiner Seite hat sich etwas entwickelt. Es war alles wie vorher.

Höre aber trotzdem nicht darauf, was andere hier sagen, denn wir kennen dich und deinen besten Freund nicht. Und auch du weißt nicht ganz genau, was in seinem Kopf vorgeht. Vor allem, wenn man den Schritt gewagt hat, kann es passieren, dass ihr euch nicht mehr nur als Freunde seht. Wenn du ihn fragst, ob sich etwas verändert hat, könnte er lügen, um dich nicht zu verlieren oder zu verletzten, worunter dann die Freundschaft leidet. Es wird nie wieder so ein wie es mal war.

Das erste Mal sollte mit jemandem sein, den man liebt und dem man vertraut. Ihr vertraut euch sicher, aber ihr liebt euch nicht. Ich denke nicht, dass du es bereuen würdest. Wenn es sich richtig anfühlt, wird es richtig sein. Nur denk trotzdem weiter: Wenn du mal einen Freund hast, würdest du dir wünschen, es doch lieber mit ihm erlebt zu haben? Dann wäre es aber zu spät und ändern kann man es nicht!

Mit meinem besten Freund wäre es auch perfekt. Aber ich liebe ihn so sehr, dass ich niemals unsere Freundschaft für so etwas wie S€x oder eine Beziehung aufgeben würde. Das wäre auch die Ausnahme, wo ich sagen würde, dass ich S€x nicht brauche und gern drauf verzichte. Ich würde das so dermaßen bereuen irgendwann und deswegen reiß ich mich zusammen und das solltet ihr auch tun. Ein liebgemeinter Rat von mir!

PS: Außerdem verteidigt doch einfach den Spruch: "Jungs und Mädchen können beste Freunde sein, ohne, dass sich jemand verliebt oder das was läuft!" Das ist doch der Satz, den so viele spätestens in der 7.Klasse gesagt haben, wenn sie mit einem ganz normalen Freund nur auf einer Bank gesessen haben und alle anderen dachten, man wäre zusammen.

Was ist das wieder für eine Einstellung??? Kopf schüttel... Du willst dich unbedingt entjungfern lassen und willst es aber nicht mit einem realem Freund machen, den du wirklich liebst, sondern einfach nur den Akt vollziehen. Das versteh ich beim bestem Willen nicht. Und nein, das geht nie gut. Du setzt mit dieser Tat deine Freundschaft zu deinem Freund aufs Spiel. Selbst wenn du keine Gefühle für Ihn haben solltest und nur Freundschaft empfindest, so muss das noch lange nicht für Ihn auch gelten. Meistens entwickeln sich dann die Gefühle erst Recht und ob er dann mit deiner Zurückweisung glücklich wird, denke ich eher nicht. Die Freundschaft ist mit dem Akt zu Ende. So ist die Realität.

Und außer dieser Tatsache, wenn du später einen richtigen Freund haben solltest, wäre es besser mit Ihm das erste Mal zu erleben und nicht einfach mit irgend jemand. Für die meisten Männer ist eine Jungfrau viel mehr Wert als eine, die Ihre Unschuld schon verloren hat und mit X Leuten im Bett war. Sie ziehen Jungfrauen vor und entwickeln viel größere Gefühle zu Ihr, als wenn sie schon Wissen, das sie eine billige... ist. Diese Logik kannst du als Frau vielleicht nicht verstehen, aber für einen Mann ist eine Nicht-Jungfrau meist einfach ein Objekt und nicht mehr. Ich würde mir das alles noch genau überlegen und lieber auf den richtigen warten! Alles andere ist einfach nur sehr dummmmm!!!!

"...besser mit Ihm das erste Mal zu erleben und nicht einfach mit irgend jemand. Für die meisten Männer ist eine Jungfrau viel mehr Wert als eine, die Ihre Unschuld schon verloren hat und mit X Leuten im Bett war. Sie ziehen Jungfrauen vor und entwickeln viel größere Gefühle zu Ihr, als wenn sie schon Wissen, das sie eine billige... ist."

Damit beleidigst du aber fast alle deutschen Frauen als - Schl@mpen. Weißt du das eigentlich?

Viele meiner Freundinen sind gerade im Heiratsfieber. Und sie werden mit einem Mann vermählt, der sie nicht entjungfert hat. Ich könnte ja genauso schreiben "Wir Frauen mögen nur einen Mann heiraten, der bisher keinen Sex hatte. Denn wer von uns will sich schon einen Stängel hineinschieben lassen, der schon in vielen anderen dunklen Röhren gesteckt hat?"

Schade. Bist mir heute durch deine hoch bewerteten Antworten aufgefallen. Und jetzt das. Schon merkwürdig, wie einem so eine Einstellung eingeprägt wird, von der man anscheinend nie wieder los läßt.

0

Da muss ich mich alesro anschließen. Dieses ewige Gerede von "Du musst auf deinen zukünftigen Ehemann warten, ansonsten bist du eine totale Schl..." geht mir sowas von auf den Keks und stimmt einfach nicht (ich weiß, dass du es nicht genau so ausgedrüct hast, aber man hört es oft genug und in deiner Antwort schwingt es meiner Meinung nach sehr stark mit).

Nein, Freundschaften müssen dadurch nicht aufhören. Doch, es kann sehr wohl auch gut gehen. Es ist dann auch nicht einfach ein kalter "Akt" sondern, vor allem bei so einer guten Freundschaft, viel mehr.

0

Ich hab genau das getan. Wir waren beide 18 und noch Jungfrau. Eigentlich wollten wir es einfach in einem sicheren Rahmen hinter uns bringen. Nun... bei dem einen Mal bliebs nicht. Wir mussten ja schliesslich auch etwas üben. Das Ganze ging etwa 2 Monate gut, dann haben sich doch erstmal von seiner Seite trotzdem Gefühle entwickeln. Ich dachte, ich hätte keine, bis er sich ne Freundin angelacht hat. Dann wollte ich ihn doch für mich allein.

Das Ende vom Lied? Wir waren über drei Jahre lang ein Paar. Das war lehrreich, aber nicht sehr aufregend. Es ist halt doch der beste Freund. Dann haben wir uns getrennt und sind aber immer noch beste Freunde. Seit über 15 jahren unterdessen. Schlussendlich ist es also schon gut ausgegangen, wenn auch mit einigen Hürden.

Du bist sehr vernünftig, aber du musst es ja lernen und daher würde ich es nicht mit ihm machen da du ihn als freund verlieren könntest

Was möchtest Du wissen?