vom Anfänger zum Profi Arduino?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,
damit du komplexe Programme bzw Projekte angehen kannst, musst du vom Grunde an verstehen was dein Arduino macht, wie er Arbeitet und warum.
Wenn du dir den "komplizierten" Code anguckst und nur Bahnhof verstehst, dann bringt das nichts. Du musst versuchen zu begreifen, wie dieser komplizierte code funktioniert.

Nehmen wir mal die Funktion delay(x).
Willst du eine LED blinken lassen, dann nimmt man am Anfang als Einsteiger gerne die Funktion "delay". Das funktioniert auch super. Wenn man sich aber im Klaren ist, das der Arduino in dem Moment wirklich NICHTS tut als warten bis die Zeit abgelaufen ist, dann wird man feststellen, das man entweder eine LED blinken lassen kann, oder irgend etwas anderes tut, aber parallel ist wirklich schwierig bis unmöglich. Z.B. 2 Leds in unterschiedlichen Puls/Pausenzeiten blinken lassen wird so gleich extrem kompliziert.

Googel also mal nach dem Suchsatz " Millis() statt delay()".
Dann versuche zu verstehen, warum mit Millis alles einfacher geht als mit delay, bzw wie man mit Millis jede menge Dinge "parallel" machen kann, z.b.
X-beliebig viele LED's  in x verschiedenen P-P-Verhältnissen blinken zu lassen und dabei noch alle Sekunde ein Messwert über Rs232 auszugeben und gleichzeitig noch über Taster irgendwelche Dinge schalten kann.

Wenn du verstanden hast, wie eine Schleife funktioniert und was im Programm abläuft, was wann bearbeitet, wann übersprungen wird und du nur durch das Lesen eines Codes schon im Kopf den späteren Ablauf erkennst, dann kannst du auch viel einfacher an ein eigenes, kompliziertes Projekt rangehen, da du schon weißt was der Arduino von dir an Input braucht.

Dieses Basiswissen muss da sein, ist aber relativ schnell gelernt wenn man sich einfach mal ein paar fertige Codes anguckt und weiß was hinten rauskommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?