Vom Allesesser zum Veganer doch wo kaufe ich günstig die Milch und Eierersatzprodukte

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo, was auch immer eure Motivation war - Glückwunsch und Respekt !! Sogenannte "Ersatzprodukte" können für den Umstieg eine Hilfe sein, aber bitte gewöhnt euch nicht z usehr daran - bald werdet ihr die wunderbare Vielfalt von Obst, Gemüse, Hülsenfrüchten und Getreide schätzen und lieben lernen... Ich empfehle euch die Seiten "Achtung Pflanzenfresser - Vegan für Anfänger ", "Albert-Schweitzer-Stiftung - für unsere Mitwelt", "provegan", "vegane beratung", "Vegan.eu" und die Bücher "Vegan" von Marc Pierschel und das geichnamige von Kath Clements, "Kein Fleisch macht glücklich" von Andreas Grabolle, "Ab heute vegan" von Patrick Bolk, "Anständig essen" von Karen Duwe, "Milch besser nicht" von Maria Rollinger und für den Gaumenschmaus die Seiten "veganguerilla", "Laubfresser", das "Tierrechtskochbuch", "Die Umsteiger.blogspot" und den "Rock`n-Roll- Veganer" Jerome Eckmeier... Ich wünsch euch viel Erkenntnis und Freude auf eurem Weg und den Mut, ihn weiterzugehen, auch, wenn es oft wehtut, weil der Schmerz und das Leid zu groß wird und weil Menschen euch Steine in den Weg legen, die sich nur zu gerne indoktrinieren lassen von der Tierleidlobby und ihre Ideologie des Fleischessens (Karnismus genannt) zu verteidigen suchen... Alles Gute ! :)

Gruß. Elsie

HontaYO 30.03.2015, 16:11

Nicht zu vergessen: "Peacefood" von Dr. Rüdiger Dahlke, "Du sollst nicht töten" von Nina Messinger", "Artgerecht ist nur die Freiheit" von Hilal Sezgin, "Warum wir Hunde lieben, Schweine essen und Kühe tragen" von Melanie Joy - darin werden auch explizit und im Besonderen die ethisch-moralischen Gründe behandelt... Wie gesagt kenne ich nicht eure Motiation - es ist m. E. aber immer gut, alle Aspekte zu berücksichtigen...:) Man kann im Übrigen ganz viel selbst herstellen, z. B. Mandeldrinks und Aufstriche jeglicher Art... Das Wissen darum kommt mit der Erfahrung.

3
Donron81 30.03.2015, 17:00
@HontaYO

Vielen Dank für die gute und ausführliche Antwort. Ich habe durch Zufall bei Newtopia über den Livescreen den Besuch von Björn Moschinski gesehen, danach bin ich nachdenklich geworden. Fleisch haben wir generell schon sehr wenig gegessen, hatte zunehmend einen Ekel beim schneiden. Im ersten Moment heißt es für uns bei bestimmten Dingen Verzicht obohl wir sie gerne gegessen haben, wenn wir darüber jedoch nachdenken sind es zwar leckere Sachen aber keine wirklich wichtigen. Nochmals vielen Dank

2
HontaYO 30.03.2015, 17:37
@Donron81

Nix zu danken - freut mich sehr, dass ihr so denkt - weiter so...:) Wenn ihr weitere Fagen habt - immer her damit ! :)

2
kami1a 30.03.2015, 17:22

DD

1
HontaYO 30.03.2015, 17:39
@kami1a

Danke, kami - wie ich zu dir stehe, weißt du ja... :)

3

Hallo Doron81, 

wesentliche Elemente der Preise, die wir für ein Produkt bezahlen, sind ja die Produktionsmenge, in der dieses Produkt hergestellt wird, die Mehrwertsteuer, die für dieses Produkt anfällt und die Anzahl der Konkurrenten, die auf dem Markt ein ähnliches Produkt anbieten. Bezogen auf Soja"milch" heißt das: 19% Mehrwertsteuer gegenüber 7% Mehrwertsteuer für Kuhmilch, wesentlich geringere Produktionsmenge, relativ wenige Konkurrenten für alpro im Supermarkt, denn alpro war einfach schon sehr früh am Markt mit Pflanzendrinks, Sojapuddings und -joghurts. 

Wenn man als frisch gebackener Veganer gewohntem Geschmack mit Ersatzprodukten nahe kommen will - und das wollen anfangs sehr viele -, dann wird das eine eher teure Angelegenheit, das ist leider so. Aber wenn man sich mehr öffnet für eine frische, abwechslungsreiche Küche, die den Schwerpunkt auf saisonale Ware legt, dann wird's gleich viel billiger. Selber machen kann auch sehr viel Geld sparen.  Hierzu nun in paar praktische Tipps. Wie man Pflanzendrinks einfach selbst machen kann, erfährst Du hier: https://foodandblood.wordpress.com/2012/06/16/pflanzenmilch-kauft-man-nicht/




Salamander68 03.04.2015, 17:47

Vegane Brotaufstriche gibt es in großer Anzahl und mit vielen Geschmacksrichtungen. Ziemlich günstig und lecker finde ich von Aldi Süd die verschiedenen Hummus-Variationen (Natur, Kürbis, pikant). Zahlreiche Rezepte für pflanzliche Brotaufstriche kannst Du hier kennen lernen: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/vegane-brotaufstriche.html

1
Salamander68 03.04.2015, 18:44
@Salamander68

Ein Onlinehändler mit umfassenden veganem Angebot findest Du hier: http://www.alles-vegetarisch.de/ Da kannst Du auf zwei Arten sparen. Zum einen bieten sie manchmal das komplette Sortiment um 15% vergünstigt an - ich erinnere mich, dass dies Anfang des Jahres der Fall war. (Als Mitglied beim deutschen Vegetarierbund gehen noch mal standardmäßig 5% runter vom Preis.) Zum anderen lohnt es sich, die Käuferkommentare zu den Produkten zu lesen. Es gibt Produkte, die allgemein viel Anerkennung bekommen, und andere, die kaum jemand mag. So kann man Geld sparen, indem man Produkte erst gar nicht kauft, die einem voraussichtlich nicht schmecken werden.

1

Es gibt ganz viele vegane Brotbeläge. Da braucht man wirklich keinen veganen Scheibenkäse kaufen. Schau doch mal bei Tante Google vorbei und frage sie nach "veganen Brotaufstrich Rezept"! Die hat oft sehr gute Ideen.

Die Milchersatzprodukte sind aber nun mal teurer. Da kommt man nicht dran vorbei, wenn man die haben möchte. Aber dafür ist der Rest der Ernährung günstiger. Ich empfehle euch, dass ihr mal das ein oder andere Buch lest zum Thema Vegan kochen. Und stöbert mal im Internet nach ein paar Rezepten. 

HontaYO hat schon eine super Antwort zu Ersatzprodukten gegeben. Dem schließe ich mich vollkommen an. Zum Umstieg super, auf Dauer würde ich sie reduzieren, da diese größtenteils nicht gerade gesund sind. 

Und jetzt zu den Produkten:

Pflanzendrinks gibt es günstig (ca. 1,40€) bei Edeka von der Eigenmarke. Ansonsten können diese auch relativ einfach und mit wenig Zutaten zu Hause selbst gemacht werden.

Tofu gibt es für unter 2€ bei Kaufland. Ich mag dort den Räuchertofu ganz gerne.

Anstatt Fleischersatzprodukten finde ich Bratlinge total super. Die lassen sich aus fast jedem Gemüse etc. machen, z.B. Bohnen, Blumenkohl, Sauerkraut oder auch Grünkern.

Käseersatz habe ich bis jetzt noch keinen wirklich preiswerten gesehen, aber dieses Mozzarella-Rezept finde ich richtig gut: 

Ich rate euch von veganen "Ersatzprodukten" ab, da sie zunehmend dein eigentlichen Sinn der Ernährung verfehlen, der im aufnehmen von Nährstoffen liegt. Viel empfehlenswerter ist es, den Schwerpunkt der Ernährung auf die Aufnahme von Mikronährstoffen und sekundäre Pflanzenstoffe durch Gemüse und Obst zu legen. Ergänzt wir dies mit komplexen Kohlenhydraten in Form von Getreide und abgerundet mit Eiweißen durch Nüsse, Samen, Sprossen, Pseudogetreide und Hülsenfrüchte. Die pflanzliche Ernährung sollte also möglichst fettarm, teilweise roh und möglichst ohne industrielle Produkte sein. Dazu empfiehlt es sich auch, Bauern aus der Umgebung zu unterstützen und auf nachhaltigere Anbaumethoden Wert zu legen. Solche Produkte finden sich in Biomärkten und Reformhäusern. Da ein kleineres Angebot auch erhöhte Preise folgert, müssen bei finanzieller Schwäche die genannten Produkte aus dem Supermarkt langen. 

Vegane Milch wird teurer versteuert als Kuh Milch. Das macht schon einen Unterschied aus.

HontaYO 30.03.2015, 16:17

Wie recht du hast ! Die Motivation dahinter bzw. die der Lobby, die dahintersteht, ist sehr durchschaubar - auch die Macht, die sie (noch) hat ! DH !

2

Hi,

Wo man vegane Produkte noch findet:

Bioladen, Vegane Läden (ab und zu in Großstädten)

Ansonsten: Vielleicht könntest du ja erst einmal eine Testphase als Vegetarier machen, das ist nämlich schon eine Umstellung für den Körper und vegan dann noch um einiges heftiger.

Außerdem: Die Kuh schreit vor Schmerzen, wenn sie nicht gemolken wird.

Alles Gute :)

HontaYO 30.03.2015, 15:28

Klares Veto: Die Kuh schreit vielmehr vor Schmerzen, wenn sie permanent künstlich besamt und ihr Jahr für Jahr ihres erbärmlichen Lebens nach der Geburt die Kälber entrissen werden ! :(:( Die Milchleistung, die den Kühen mittels Zucht und Fütterung aufgebürdet und von ihnen erzwungen wird, (wohlgemerkt die Milch, die für die Kälber gewesen wäre) ist zum Schreien - erbärmlich und ein weiterer Grund zur Scham für den Menschen - Dislike ! :(

4

Was möchtest Du wissen?