Vom abgeschlossenen Medizinstudium zur eigenen Praxis?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn du nur Privatpatienten behandelst, reicht die Approbation anch abgeschlossenem Studium. Sonst brauchst du die Genehmigung  der Kassenärztlichen Vereinigung und da solltest du wohl Facharzt sein. Für die Übernahme einer Praxis (Patientenkartei etc.) von jemandem, der zB in den Ruhestand geht, wird je nach Fachgebiet wohl mindestens ein hoher fünfstelliger Betrag fällig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
19.01.2016, 14:21

mach aus dem fünfstellig sechsstellig ........

unter 200.000 (auf dem Land!!! in da Stoad sicherlich um einiges mehr ....) geht gar nix, da die Geräte schweineteuer sind ...

0

Was möchtest Du wissen?