Vom 1er beim mit Ohr auf Wasser augeprallt - starke Schmerzen, piepen und Taubheit - was tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das sind Nachwirkungen des Aufschlags auf das Wasser, wahrscheinlich gelangte auch Wasser tief in den Gehöhrgang, was einen gewissen Druck erzeugt, da sind deine Beschwerden nicht untypisch. Allerdings ist auch ein Trommelfellriss möglich. Am besten helfen (bei überschüssigem Wasser im Ohr) dagegen kann Infrarotbestrahlung, also Wärme, dass lässt überschüssiges Wasser verdunsten. Ansonsten etwas Watte ins Ohr leicht und locker einbringen. Trotz allem rate ich dir den HNO schnellstmöglich aufzusuchen, nur der kann eine sichere Diagnose stellen, alles andere hier sind nur Vermutungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wird nicht besser sondern eher schlechter / permanent mit dem piepen wenn man nichts tut. Selbst was tun wirst Du da nicht können, es ist sehr unbequem bis unmöglich sich selbst ins Ohr zu schauen und wenn das Trommelfell repariert werden muß fehlt dir vermutlich das Werkzeug...

Zum zum Arzt. Am besten *jetzt* das ist ein Notfall! Spätestens Morgen früh!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest nicht erst nächste Woche, sondern so schnell wie möglich zum HNO gehen. Dein Trommelfell könnte gerissen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klingt nach einem gerissenen Trommelfell.
Damit solltest so schnell wie möglich zum Arzt, wenn nicht eine dauerhafte einseitige Taubheit riskieren willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Desto früher du beim Arzt bist desto besser war weiß was er in einer Woche noch machen kann du willst ja nicht dein Leben lang taub sein oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sofort ins Krankenhaus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?