Volvo kaufen oder leasen?

7 Antworten

Leasing ist für Privatpersonen immer die teuerste Art der Autofinanzierung. Auch wenn niedrige monatliche Raten locken, abgerechnet wird am Ende der Laufzeit.

Natürlich meint der Verkäufer, es wäre das bessere Angebot. Daran verdient er auch mehr.

Außerdem musst du immer das Gesamtpaket sehen. Fahrzeugpreis, Inzahlungnahmepreis, Zinssatz bei der Finanzierung. Beim Leasing zahlst du nur die Nutzung, bei der Finanzierung bleibt auch Kapital (das Auto) für dich am Ende übrig.

Das kann man Dir nur beantworten, wenn man alle Fakten kennt:

1. geschäftlich, oder privat?

2. Anzahlung ja/nein?

3. Kilometerleasing/Restwertleasing?

4. Kaufpreis bei Barzahlung, Laufzeit, Rate.

5. Bei Restwertleasing, festgelegter Restwert.

6. Bei Kilometerleasing, Basislaufzeit, jährliche Fahrleistung, mehr-/Minderkilometer Preise

7. würdest Du ein Bankdarlehen nehmen? wenn ja die Konditionen.

Wenn man das alles hat, kann man es praktisch auf den Cent genau rechnen.

Natürlich ist das aus deren Sicht ein besseres Angebot :D

Mein Tipp bei Autos, du musst es nicht machen aber nach ALL dem rechnen ist es mMn das einzig sinnvolle:

Neuwagen kaufen, 2 Jahre fahren, verkaufen, drauflegen und Neuwagen kaufen, 2 Jahre fahren, verkaufen,...

Nach 2 Jahren kriegst du noch was für dein Auto, du sparst viel Zeit und Geld bei dem Besuch in den Werkstätten und die Chance dass irgendwas kaputt ist, ist recht gering.

Was möchtest Du wissen?