volumetrie hilfe in Chemie

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also.

Die Titration ist eigentlich ein Weg, um relativ einfach und schnell die Menge an NaOH festzustellen, die benötigt wird, um die Salzsäure(HCl) zu neutralisieren.

Die Farbe, die bei euch in der Flüssigkeit entstanden ist, kommt durch einen Indikator, wahrscheinlich Phenolphtalein, zu stande, den man vorher in die Salzsäure gibt. Anhand dieses Indikators kann man sehen, wann genau der Punkt erreicht ist, an dem die Säure neutralisiert ist, er ändert dann nämlich die Farbe von farblos zu Rosa.

Genau diesen Punkt gilt es nun durch langsames(!!!!!!) zutropfen der Natriumlauge(NaOH) zu erreichen. Anschließend kann man über die genaue Menge der zugeträufelten Lauge die Menge der H3O+ Ionen in der Säure errechnen und weiß damit auch die Konzentration.

Es geht also nicht darum, die ganze NaOH auf einmal hineinfließen zu lassen, sondern nur vorsichtig so lange bis sich die Farbe schlagartig ändert (Umschlagspunkt)

vielen dank für die Antwort aha dass wusste ich nicht hat unsere Lehrerin uns nicht so genau erklärt. Jetzt habe ich das verstanden,aber ich habe da noch eine Frage mit der Farbe. Wir bekommen bei nächsten mal eine andere Substanz die Indiaktoren haben ja unterschiedliche Farben, woher weis ich wie lange ich tietrien soll wenn ich nicht weis wie das aussehen am ende , also ich mein welche Farbe das am ende haben muss ???

0
@Minascha

Eigentlich ist bei jedem Indikator der Umschlagbereich angegeben. Manche Indikatoren haben nämlich auch zwei Farbumschläge. Ich würde an eurer Stelle einfach bis zum erste merkbaren Farbumschlag titrieren.

Wichtig ist, dass man nach jedem neuen Tropfen eine kleine Weile wartet, bis sich die beiden Flüssigkeiten ordentlich vermischt haben, dann erst kannst du entscheiden, ob du noch einen Tropfen hinzugibst ;-)

Schönen Gruß und viel Erfolg

0
@Hasu0bs

können sie mir bitte auch sagen wie man das ausrechnet.wenn ich mit meiner Vollpipette 10ml aufsauge.Und in meiner Bürette 15 ml habe .Und ich verbrauch von 15ml 6 ml und ich habe die hell rosane farbe. Wie rechnen ich das aus.

Vielen dank für die Antwort im Voraus

0
@Minascha

Hallo,

Du brauchst mich sicherlich nicht zu Siezen :-P

Beim ausrechnen der Konzentrationen kommt es auf die Stoffmengen an. Ein H3O+ Ion (aus der HCl) kann ja immer ein OH- Ion (aus der NaOH) neutralisieren. Also kann auch ein Mol HCl ein Mol NaOH neutralisieren.

Um das ausrechnen zu können, musst du wissen, wie hoch die Konzentration der Natronlauge NaOH war. Darüber kannst du dann ausrechnen, wie viel mol OH- du bis zum Umschlagspunkt zugetropft hast. Genau so viele mol H3O+ müssen ja auch vorher in der Salzsäure gewesen sein, denn sie ist ja jetzt neutralisiert. Mit diesem Wert kannst du dann auf die Konzentration der Salzsäure schließen.

Also ein Beispiel. Wenn du einmolare Natronlauge in der Bürette hattest, heisst das 1 mol reine Lauge (und damit auch 1 mol Oh- Ionen) pro Liter Wasser. Das heisst in den 6ml, die du bis zum Umschlagspunkt verbraucht hast waren dann 6/1000 oder 0,006 mol OH- Ionen. Genau so viele H3O+ Ionen waren also auch vorher in der Säure. Wenn du jetzt voher 10ml Säure im Becherglas unter der Bürette hattest sind das 0,006 mol pro 10ml und damit 0,6 mol pro Liter Säure. Die Säure hatte also eine Konzentration von 0,6 mol pro Liter.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen, ich habe deine Mengenangaben nicht ganz verstanden...

0

Du hast wahrscheinlich etwas mehr NaOH reingefüllt,dadurch wird es nämlich dunkler,aber es muss noch unedingt falsch sein, denn wir haben auch so ein Experiment gemacht und es wurde mal dunkel mal hell,beides ist generell richtig! Wir haben das zweimal durchgeführt und es war nicht immer eine bestimmte Zugabe von NaOH.Also eigentlich ganz unterschiedlich. Ich hoffe ich konnte dir irgendwie helfen! /(:

Was möchtest Du wissen?