Volontariat als Geschichtswissenschaftler

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi du,

dann geht es dir wahrscheinlich wie vielen Geisteswissenschaftlern, die sich alle um Volontariatsstellen prügeln. Ich selbst habe Kunstgeschichte, Musikwissenschaft und Christliche Archäologie studiert und bin seit 2,5 Jahren auf der Suche nach einer Volontariatsstelle. Das soll dir allerdings keine Angst machen, denn ich habe mich auf Museen und Co eingeschossen ;) Ich weiß nur, dass auf eine Stelle meist mehr als 300 Bewerbungen kommen, so dass es schon ein riesen Glück ist, wenn man eine Stelle bekommt. Wenn dir das Geld nicht so wichtig ist, bzw. du auch mit ganz wenig auskommen kannst, steigen die Möglichkeiten. Im Öffentlichen Dienst wirst du nach Tarif 13 50% bezahlt, von dem man über die Runden kommen kann (kommt auch auf die Mietkosten an). Ich hatte mal ein Vorstellungsgespräch bei einem Kunsthändler, die mir 400,- BRUTTO für eine Vollzeitstelle zahlen wollten. Wir Kunsthistoriker haben den Deutschen Verband für Kunsthistoriker, bei denen täglich neue Stellen (auch für Geschichtler) ausgeschrieben werden (die werden dort gesammelt bzw. von den Institutionen eingereicht). Auf dem Arbeitsamt war ich damals auch schon, das war ein Witz. Mein Betreuer meinte zu mir, ich müsse selbst nach Stellen schauen... . Na, DAFÜR brauche ich keine Agentur. Ansonsten gibt es noch den Museumsbund, da werden auch immer Stellen ausgeschrieben. Dir jedenfalls ganz viel Glück bei den Bewerbungen und Gesprächen. Hoffentlich hast du mehr Erfolg als ich ;)

Ach ja, es gibt auch diverse Bücher für die Bewerbungen als Akademiker. Manche fand ich ganz hilfreich. Und vielleicht kannst/willst du auch eine Traineestelle in die Auswahl mit einbeziehen. Die werden häufiger deutlich besser gezahlt, sind aber z.T. auch leider Fachfremd :(

Super, das hilft doch schonmal weiter. Ja, als Geisteswissenschaftler ist es echt nicht leicht. Wieso haben wir nochmal nicht Latein und Physik auf Lehramt studiert? Achja... wir wollten nicht mehr in die Schule und fanden Physik blöd :)

0
@mikikatze

Ganz genau ;)

Mittlerweie bereue ich es ein wenig. Man kann aber wohl auch den Quereinstieg auf Lehramt wagen. Ein Bekannter ist nun verbeamtet worden, wobei er Medienwirtschaft studiert hat und nun an einer Berufsschule tätig ist. Hach ja...Aber wir kommen gewiss auch noch unter ;)

0

Was möchtest Du wissen?