Vollzeitjob und Teenager?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kann es sein, dass Deine Freundin nur eine Ausrede sucht und gar nicht Vollzeit arbeiten will?

Es spielt doch keine Rolle ob sie alleinerziehend ist oder nicht, in anderen Familien gehen beide Elternteile einem Vollzeitjob nach und damit ist Nachmittags auch niemand daheim. Außerdem gibt es in vielen Schulen auch Nachmittagsunterricht oder es wird Betreuung angeboten.

Sorry, für mich klingt das nur nach einer Rechtfertigung. Mit 13 Jahren wird die Tochter doch nach der Schule nicht immer nur unter Aufsicht daheim sein.

Falls Deine Freundin, entgegen meiner Annahme, doch eine "Glucke" ist, die ihrer Tochter keinen Freiraum lässt und ihr kein Vertrauen entgegenbringt, wird sie das irgendwann einmal sehr wahrscheinlich bereuen. Auf Dauer macht das Mädchen das bestimmt nicht mit.

Danke fürs Sternchen

0

Können, Wollen und Sollen sind verschiedene Dinge.

Natürlich kann man es machen, ob das aber auch klappt, ist eine andere Geschichte. Das Kind muss natürlich reif genug dafür sein. Es gibt durchaus 13-jährige, die es nicht sind. Auch die mögliche Angst des Kindest vor dem Alleinesein ist nicht zu unterschätzen.

Weiterhin müssen sowohl Mutter, als auch Kind daswollen. Will die Mutter ihr Kind den ganzen Tag alleine lassen? Und will das Kind das? Das Kind übernimmt dabei immerhin so einige Aufgaben im Haushalt, angefangen beim Kochen des Mittagessens bis hin zum Wäsche waschen und restlichen Haushalt, jenachdem wieviel die Mutter noch so schafft.
Hier spielt auch wieder der Aspekt Können mit rein, das Kind muss sich auch Essen zubereiten können.

Ob man sein Kind alleine lassen sollte, darüber lässt sich streiten, kommt (wie bei oberen beiden Punkten auch) auf das Kind drauf an.
Die Aufsichtspflicht ist an kein Alter gekoppelt. Wenn etwas passiert, kann also als Verletzung dieser ausgelegt werden.

Es ist möglich, ja. Wenn die Vorraussetzungen aber nicht stimmen oder einer von Beiden einfach nicht möchte, sollte man es auch lassen.

So pauschal kann man diese Frage nicht beantworten. Ich kenne eine 11jährige, die schon so selbständig ist, dass sie kein Problem damit hätte, zwei bis drei Stunden allein daheim zu sein. Ich kenne aber auch ältere Jugendliche, bei denen das sehr problematisch wäre, weil die einfach noch nicht reif genug dafür sind.

Es ist schön, wenn man seinen Kindern so viel zutrauen kann, dass sie nichts anstellen und sich vernünftig benehmen. Andererseits hat man als Elternteil seine Aufsichtspflicht verletzt, wenn etwas passiert.

In vielen Schulen wird aber inzwischen eine Ganztagsbetreuung angeboten, sodass das grundsätzlich kein Problem mehr darstellen dürfte.

Was möchtest Du wissen?