Vollzeitjob + 400 Basis welche Steuerklasse?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Sobald du mehr verdienst als (jetzt 450 €) wird das gesamte Einkommen sozialversicherungspflichtig. Mit der Steuerklasse hat das nichts zu tun. Im gleichen Unternehmen ist es gar nicht möglich einen Vollzeitjob plus eines Minijobs zu arbeiten.

Wenn diese Wochenendarbeit in einem anderen Unternehmen stattfindet, muss der Arbeitgeber diese pauschal versteuern und die Sozialversicherung tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Minijobs bis 450,- € Verdienst haben keine Auswirkungen auf die Steuerklasse. Verlange die pauschale Abrechnung durch den Arbeitgeber, keine Steuerklasse VI.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die geringfügige Beschäftigung,inzwischen bis max.450 Euro im Monat,hat keinen Einfluss auf deine Vollzeit-Beschäftigung.Das Einkommen aus der Nebentätigkeit muss auch nicht in die Einkommensteuererklärung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo karina200,

falls es dich beruhigt, dann kannst du diese vielen richtigen Antworten nachlesen in der minijob-zentrale.de unter Mi­ni­jobs im ge­werb­li­chen Be­reich bzw. hier in dem Link:

www.minijob-zentrale.de/DE/0_Home/01_mj_im_gewerblichen_bereich/18_steuerrecht/node.html

z.B.: Im Falle der pauschalen Besteuerung ist der Arbeitgeber Steuerschuldner. Der Arbeitgeber hat die Möglichkeit, die Steuer auf den Arbeitnehmer abzuwälzen. Der pauschal versteuerte Lohn (die 2% Pauschalsteuer vom Arb.geber!) bleibt in jedem Fall bei der persönlichen Einkommensteuerveranlagung des Arbeitnehmers unberücksichtigt.

Gruß siola

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hoffe, Du meinst zwei verschiedene Arbeitgeber, sonst wäre das ganze nämlich illegal und nein, Du musst nichts tun, der 400,--€ Job ist pauschal versteuert und taucht nicht in Deiner Steuererklärung auf und ändert auch an der Steuerklasse nichts. (Sofern Du keine Steuerkarte für den 400,--€-Job abgeben sollst)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Karina,

jeder darf bis zu 450 € (vorher 400 €) dazu verdienen, das hat keine Auswirkungen auf die Steuerklasse. Lediglich das zu versteuernde Einkommen erhöht sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lenzing42 29.01.2013, 12:53

Lediglich das zu versteuernde Einkommen erhöht sich.<

Diese Aussage ist nicht richtig.Das Einkommen aus der geringfügigen Beschäftigung wird über den Arbeitgeber pauschal mit 2 % versteuert und zählt nicht zum steuerpflichtigen Einkommen.

1
DerHans 29.01.2013, 13:38

Die Frage hört sich so an, als ob die beiden Beschäftigungen im gleichen Unternehmen stattfinden,. Da geht das überhaupt nicht.

0

Vielen dank für eure Antworten, also Samstag werde ich in anderem Betrieb arbeiten (andere Arbeitgeber) :) meine Steuerklasse bleibt so wie ist, habe ich gut verstanden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?