Vollzeit und Gewerbe anmelden

1 Antwort

Beide Jobs dürfen eine Gesamtarbeitszeit von 48 Stunden die Woche nicht überschreiten. Es dürfen keine Konkurenzunzernehmen sein. Du musst deinen Haupt AG von deiner Nebentätigkeit unterrichten. Er kann sie dir unter normalen Umständen nicht verbieten.

Gewerbe für Autohandel als Hobby nebenbei worauf muss ich beachten?

Hey Leute, Ich arbeite derzeit im Büro als Bürokaufmann Vollzeit tätig und würde nebenbei ein Gewerbe anmelden in dem ich 2-3 Autos monatlich verkaufen würde. Welches Gewerbe brauch ich da und worauf muss ich da achten.

Vielen Dank im Voraus !!

...zur Frage

Muss ich mein Gewerbe als Nebenerwerb dem Arbeitgeber melden?

Ich habe seit 10 Jahren nebenbei ein Gewerbe angemeldet. (Ebay Warenhandel als Nebenerwerb) Hauptberuflich fange ich in kürze bei einem neuen Arbeitgeber in Vollzeit an. Muss ich dem Arbeitgeber mitteilen das ich nebenbei einen Gewerbebetrieb habe. Muss der Arbeitgeber dies genehmigen oder zustimmen? Danke!

...zur Frage

Kleingewerbe u.Berufstätigkeit

Hallo an Alle. Neben meinem Hauptberuf habe ich einen Nebenjob auf 450 Euro Basis. Seit Einführung des Mindestlohns stehe ich meinem Arbeitgeber im Nebenjob nur noch 52 Std. zur Verfügung. Um mehr als 450 Euro zu verdienen besteht da die Möglichkeit,dass ich ein Kleingewerbe anmelde und ihm dann eine Rechnung schreibe? 2.Lohnsteuerkarte kommt nicht in Frage. Lohnt sich das,wenn ich z.B. 80 Std./Monat arbeite zu 8,50??Welche Kosten habe ich da noch? Vielen Dank für die Antworten im voraus. Schönes WE Mayas

...zur Frage

nebenjob als reinigungskraft.. gewerbe oder nicht etc.

hallo!

vorweg mal einen einblick in mein anliegen.

ich bin hauptberuflich als berufskratfahrer angestellt. verdiene da ca 1500€ brutto. jetzt war ich auf der suche nach nebenjobs. habe dazu eine steuernummer beim finanzamt beantragt. jetzt, gehe ich jeden montag in einem pizzaladen 5h putzen - auf Rechnung die ich stelle/steuernummer. diesen nebenjob habe ich über ebay-kleinanzeigen gefunden bei dem ich mich beworben habe und der besitzer des ladens hat mir einen stundenlohn von 10€ angeboten. gesagt getan angenommen.

da verdiene ich jetzt im monat 200€ auf steuernummer bzw auf rechnung.

fall 2: eine weitere anzeige auf ebay kleinanzeigen: bei der ich mich bewarb. firma nennt sich helpling bei der privatleute eine reinung quasi ausschreiben. und helplinge wie ich sich aufträge(reinigungen) frei aussuchen können. die firma helpling gibt mir meinen stundenlohn vor von 11,92€ BZW verlangt vom auftraggeber (privatperson) ca. 14,90€ - behält 20% ein und den rest bekomme ich. Helpling möchte von mir gerne einen gewerbeschein.

ich möchte durch die reinigungsaufträge/jobs mir im monat ca. 400 - 500 € dazu verdienen. mehr nicht!

Die fragen die ich jetzt habe sind: -bin ich überhaupt selbstständig? -ist es sinnvoll ein gewerbe anzumelden? -oder bin ich dann scheinselbsständig wenn ich ein gewerbe anmelde? -muss ich einkommenssteuer abführen? -oder ist mein nebenerwerb der grundfreibetrag? -oder greift der grundfreibetrag schon in meinem angestelltenlohn? -bzw muss ich von den 400-500e jetzt immer was weglegen für die einkommensssteuerabrechnung?

habe mich gerade über 2h durch das internet gelesen und bin kein stück schlauer :(

...zur Frage

Bafög +Kleingewerbe +Nebenjob?

Ich bekomme Studentenbafög. Darf ich einen Nebenjob (450eur) und ein Kleingewerbe haben?

Wieviel darf ich Anrechnungsfrei dazu verdienen?

Wenn ich zb jeden Monat 100 Euro durch das Gewerbe verdiene, wieviel darf ich dann noch monatlich durch den nebenjob dazu verdienen, ohne das mir was vom Bafög abgezogen wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?