Vollzeit arbeiten und Befreiung für ein Bewerbungsgespräch zulässig?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Attest wäre nicht zulässig, entweder du bist krank oder du kannst zu einem Bewerbungsgespräch. Du musst Urlaubstage für Vorstellungen nutzen.

Entweder sagst du, dass du einen wichtigen Termin hast. Nimmst Überstunden dafür. Oder wie schon gesagt worden ist beantragst du Urlaub oder Gespräche außerhalb der Arbeit festlegen. Krank würde ich nicht machen. Es kann immer sein, dass dich jemand sieht und es dann rauskommt.

Wenn aber feststeht, dass du eine Ausbildung suchst und dein jetziger AG ist dies auch bewusst, dann würde ich kein Geheimnis daraus machen. 

Die Frage ist halt, wie gut kommst du mit deinem AG klar. So gut, dass du ihm das sagen kannst ohne das er dich gleich rausschmeißen würde oder eher nicht so gut, dass du es eher geheim hältst. Das musst du für dich abwiegen. :)

Urlaub einreichen oder Gespräche außerhalb der Arbeitszeiten legen

Alles andere wäre Kulanz des Arbeitgebers

mali1234 04.08.2017, 19:48

krankmeldung und hingehen, obwohl ich das nicht ausdrücklich empfehle. oder meinst du der ag würde dir mehr geld bezahlen, wenn er auf gewinn verzichten müsste? ;-)

0
Dave0000 05.08.2017, 11:10

Der erste Teil kann schief gehen
Und den zweiten teil verstehe ich nicht

0

Was möchtest Du wissen?