Vollwertiges DVB-T, geeignet für den Empfang von Privatsendern (RTL;PRO7) ab März 2017 69€ pro Jahr und Empfangsgerät?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bezahlen ist ab Juli und bezahlt wird für die HD-Qualität, wie zur Zeit auch schon bei Kabel-TV oder Satellit-TV (HD+).

Mit Kartellbildung hat das erstmal wenig zu tun, solange es frei empfangbare Alternative gibt.

Obwohl HD schön ist, finde ich sollte man den Betreibern dieser Angebote die rote Karte zeigen, bis sie etwas liefern was den Preis auch wert ist. z.B. werbefreies HD-TV, das man auch zum Zeitversetzten sehen aufnehmen darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt leider zuviele Verbraucher, die das mitmachen und für RTL mit HD+auch noch zahlen. Über SAT hat man vorerst noch die Option ohne HD nichts zahlen zu müssen und Timeshift nutzen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie, Kartell? Verstehe ich nicht. Für die öffentlich rechlichen Programme zahlst Du Rundfunkgebühren und jetzt wollen die privaten Sender halt auch Geld (Plus Megaviel Werbung). Ich mach das mit dem DVB-T2 da ich sowieso nur 0,01 % private Sender schaue.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider noch zu viele . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?