Vollstreckungsbescheid von acoreus GmbH über 01019 Telefondienst

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

hallo wenn die firma 2005 nach einem Mahnbescheid einen Vollsteckungsbescheid beantragt und bekommen hat, und innerhalb von 2 Wochen kein Wiederspruch eingelegt wurde, ist der Vollsteckungsbescheid für die nächsten 30 Jahre rechtskräftig und vollsteckbar. Dann holt einfach der Gerichtsvollzieher das Geld ab. Wenn überhaupt hilft da nur der Anwalt des Vertrauens.

Wenn das aber lediglich eine "besondere Art" der eigenen Mahnung dieser Firma ist, kann das in die Ablage "P".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

merke: ein vollstreckungsbescheid wird vom gericht zugestellt, nicht von acoreus! wenn tatsächlich eine mahnung vom gericht kommt, einfach formlos widersprechen (ist meistens als anhang dabei)somit ist das mahnverfahren nach deutschem recht beendet. dann ist acoreus wieder am zug, muss also vor gericht einen vollstreckungsbescheid erwirken (und auch beweisen können dass du denen was schuldest, was sie wahrscheinlich nicht kann) ich vermute mal, dass die hauptforderung eine kleine summe unter 5€ ist und den rest sich acoreus schön gerechnet hat. ob dann die klage vor gericht wegen so einer kleinen summe überhaupt zugelassen wird ist eine andere sache ;) und zweitens: ist die forderung längst verjährt! falls tatsächlich was vom gericht kommt, musst du tätig werden und widersprechen! sonst wird die gerichtliche mahnung tasächlich nach 14 tagen wirksam und dient als ein vollstreckungstitel !

gruß borys

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du eine Rechtsschutzversicherung hast, wende Dich an Deinen Versicherungsberater. Oft gibt die Versicherung eine kostenlose Telefonnummer an, bei der man telefonisch eine kostenlose Beratung an. Ansonsten im Rechtsforum googlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?