"Vollstreckungsbescheid" ohne Mahnung?!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Gerichtsvollzieherin muss einen Gerichtstitel haben um Pfänden zu können,und bis der rechtskräftig ist gibt es massig Schreiben vorher!Es kommt erst eine Mahnung des Antragstellers dann ein Mahnbescheid dann der Bescheid des Gerichtes über die Vollstreckbarkeit des Titels,und nichts davon soll angekommen sein,der Mahnbescheid kommt per Einschreiben.Wenn die Gerichtsvollzieherin kommt soll es sich den Titel zeigen lassen,und mehr als zahlen kann er nun nicht mehr,der Drops ist gelutscht!

hildegard1312 23.01.2013, 18:27

Erstmal danke für die hilfreiche Antwort! Eigentlich wäre ja nichts zu befürchten, weil er ja nicht Schuld am Schaden ist -ja nichtmal zugegen war! Wenn das Schreiben jedoch echt ist, ist das Zahlen dann nicht mehr so einfach. 4000,- sollens sein. Für eine Sache, an der ich nicht Schuld bin, würde ich jedenfalls nicht einfach mal so zahlen, da muss es doch noch einen Weg geben? Hier kann doch nicht jeder, ganz ohne Anzeige oder sonstwas, für irgendwas belangt werden, was er angeblich gemacht haben soll?

0

Ich kann mobil momentan keinen Kommentar zufügen daher so meine Antwort auf den Kommentar.Bei einem rechtskräftigen Schuldtitel kannst Du nichts mehr machen,aber die Gerichtsvollzieherin muss diesen vorlegen,aber die wird ohne nicht tätig.Ich währe vorsichtig mit dem Vorschlag der Spatzen und Kanonen,denn das beeindruckt eine Obergerichtsvollzieherin nicht,die hat den Auftrag zu vollstrecken und das wird sie auch.Möglicherweise hat Dein Bekannter nicht alles erzählt,und Gerichtsschreiben einfach ignoriert.Gerichtsvollzieher sind den ganzen Tag unterwegs,und selten telefonisch erreichbar das hat auch nichts zu bedeuten,und Sekretärinnen haben die nicht.

abwarten, vor der Pfändung kommt erst mal die Zahlungsaufforderung und das mindestens zweimal. Die wird auch nicht mit normalem Brief sondern mit gerichtlichem Formblatt geschrieben. Dagegen kann man Widerspruch einlegen, Belehrung dafür muss dabei sein. Pfändung selbst erfolgt persönlich (!) durch einen Gerichtsvollzieher und nicht mit irgendeinem Brief. Also den Brief nehmen und "Papierkorb"

Vor 2,5 Jahren ? Würde ich garnicht reagieren drauf, ist bestimmt ein sehr schlechter Scherz. Oder aber nochmal da nachfragen, wo der Widerspruch hin gegangen ist. Googl mal nach dieser Gerichtsvollzieherin, die muss zu finden sein (...wenn es sie denn gibt ) !!!

hildegard1312 23.01.2013, 18:21

Im Zusammenhang mit "Obergerichtsvollzieherin" gibt es den Namen schon, aber das nur auf seiten wie "www.yasni.de" oder ähnlichem. Ist das so seriös? Sie hat in dem angeblichen Vollstreckungsbescheid eine e-Mail-Adresse mit Freenet.de angegeben?!

0
Otilie1 23.01.2013, 18:45
@hildegard1312

.vergiss alles. Wenn sie nicht amtlich gemeldet ist, ist das nur ein fake

0

NA dann - mit Kanonen auf Spatzen schiessen ! ! *g

An die Email Adresse schreiben:

Vielen Dank für Ihr Schreiben.

Wir haben bezüglich der von Ihnen genannten Forderung in Höhe von xx,xx Euro die Sachlage überprüft und konnten keine zutreffende Sachlage erkennen.

Wir haben daher diese Sache zur weiteren Bearbeitung unserem Anwalt übergeben, mit dem Sie sich bitte in Kontakt setzen mögen.

Daher bitte ich Sie um die Übermittlung ihrer postalischen Adresse um dies zügig erledigen zu können.

Sollte es sich um ein Versehen oder Verwechseln handeln, werde ich bzw. mein Anwalt die bisherigen entstandenen Kosten in Rechnung stellen.

Ferner bittet mein Anwalt um das Aktenzeichen und die zuständige Behörde unter die / der dieser Titel eingefordert wird.

Innerhalb zwei Wochen bitte ich um benötigte Daten.

Im Falle einer Nichreaktion werde ich Strafanzeige erstatten müssen, damit die entsprechenden Organe eine Bewilligung beantragen können um die / den Besitzer des Accountes:

musterfrau@freenet.de

ausfindig machen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Absender wie im Schreiben vom 19.01.2013


Das kommt, sag ich Dir !

Die schreiben nie wieder *g

LG Cubi

hildegard1312 23.01.2013, 18:30

Hammer :D

Meinst du, dass es klappt? Wird er auf Mienen treten, sollte das Schreiben echt sein?

Nebenbei, es steht ja auch ein Termin in dem Schreiben, wann die angebliche Vollzieherin kommen wird!

0

ja, ich denke da will ihm jemand einen Streich spielen!

Hahaaahaa der Kanonenschuss ist spitze!

Was möchtest Du wissen?