Vollsteckungsankündigung zu Unrecht!?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gegen den Volstreckungsversuch kanst du nichts machen aber du kanst gegen die Vorderung in den Wiederspruch gehen dazu müstes du was auch vom Gericht bekommen haben.Lege die die unterlagen nochmal raus und zeige sie dem Volstreckungsbeauftrageten auch das dein Name falsch geschrieben ist was ja auch heißen kann das eine andere Person gemeint ist.ausagen am Telfon sollte man nicht glauben hättest du es schriftlich gemacht dan hätest du den nachweis das die unterlagen dort nicht stimmen können.Avchte mal genau auf dem Volstreckungsbescheid und wen auch da der name falsch ist weiße mal den volstrecker darauf hin das er wohl eine andere person meinen mus aber aufpassen es kann zb sein das manchmal ie und y einfach ausgetauscht werden.bz ß mit dopel ss geschrieben wird das sind übliche erlaubte ausrutscher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tjarda93
14.11.2015, 14:20

Genau das ist der Fall bei mir. Ein vertauschtes ie.. natürlich ist mir klar das so ein Ausrutscher mal passieren kann. Also kann ich keinen Widerspruch gegen eine Ankündigung verfassen? Dabei war halt nur ein gelbes Formular, in dem ich Angaben zu meiner Person (Familienstand, Krankenkasse etc) machen muss.

0

Amtsbescheide haben Titel kraft , brauchen nicht zusätzlich übers Gericht zu laufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?