Vollnarkose beim Zahnarzt selber bezahlen?

7 Antworten

Ich muss nächsten Monat eine kleine OP an den Zähnen machen lassen und da hab ich nachgefragt wegen einer Narkose und man sagte mir die Vollnarkose kostet 230 Euro und eine Dämmerschlafnarkose kostet 80 Euro

Seit 2009 gibt es mehrere besonderheiten im Hinblick auf eine Narkose beim Zahnarzt. Leider reicht auch ein Attest des Psychiaters nun auch nicht mehr aus, um die Narkose als Kassenleistung abrechnen zu können. Das Honorar, welches der Narkosearzt von den Krankenkassen erstattet bekommet, deckt nicht einmal Material und Medikamente. Deswegen 2 Möglichkeiten: 1) Selber zahlen: 1 Stunde Narkose ca. 300.- EUR + materialkosten 2) Genehmigte Kostenübernahme der Krankenkasse (Wahrscheinlichkeit gegen Null)

Was bekommst du denn gemacht? Für meine 4 Weisheitszähne hatte ich eine Teilnarkose-war super, hab absolut nix mitbekommen. Musste 180 € löhnen.

Ich war allerdings beim Kieferchirurgen, die machen sowas halt mehrmals am Tag--> OP geht schneller und man sieht unter Umständen, aus eben diesem Grund,nicht so hergerichtet aus =)

0

Vollnarkose beim Zahnarzt Verwirrung

Hallo. Es geht um meine Freundin, 16 und herzkrank. Bei ihr müssen glaube ich 7 Zähne beim Zahnarzt gefüllt werden, das Problem ist aber das örtliche Betäubung sehr schlecht bei ihr wirkt. Ihr wurde bereits ein Zahn (ansatzweise) aufgefüllt, allerdings ist sie wegen der starken Schmerzen und dem Stress zusammengebrochen beim Zahnarzt, welcher schon mehrfach Betäubung nachgespritzt hat, sodass der Notarzt kommen musste und sie ins Krankenhaus musste. Ihr Zahnarzt empfielt ihr nun eine Zahnklinik aufzusuchen wo man alle Zähne in einer Sitzung machen kann, er empfielt außerdem Vollnarkose. Sie war nun in so einer Zahnklinik, dort sagte man allerdings dass sie die Kosten der VN selber tragen müsse, da ihr Fall nicht im "Indikationskatalog für Vollnarkosen beim Zahnarzt" steht. Sie hatte bei ihrer Krankenkasse angerufen und diese sagten, dass wenn der Zahnarzt es bescheinigt dass eine VN notwendig ist, dass die Kosten dann auch übernommen werden. Was ist denn jetzt richtig? Und welche Möglichkeiten gibt es dass die VN durch die Krankenkasse übernommen wird? Muss dass der Zahnarzt/ Narkosearzt/ Hausarzt/Kardiologe bescheinigen?

P.S. bitte keine Antworten wie:" Füllung tut nicht weh, braucht keine Vollnarkose etc." Bei ihr wirken örtliche Betäubungsmittel nunmal kaum bis gar nicht und sie hat extreme Schmerzen bei der Behandlung.

...zur Frage

Vollnarkose beim Zahnarzt Hilfe

Mir müssen die Weisheitszähne entfernt werden in Vollnarkose. Wie ist das mit der Luft zufuhr Ich habe Andst das der Schlauch bei der operation beschädigt wird und ich keine Luft bekomme. Claudi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?