Vollmacht Girokonto

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bei begründeten Zweifeln, wie außergewöhnlich hohen Verfügungen über insgesamt € 14.000 oder nicht identischen Unterschriftszügen der Kontoinhaberin, ist die Bank zurecht mißtrauisch und wird auf einer formalen notariellen Vollmacht der Mutter zu Gunsten Ihrer Frau bestehen. Liegt eine solche Vollmacht der Bank vor, dann kann jeder Bevollmächtigte im Rahmen der ihm erteilten vollmacht machen was er will, ohne das die Bank Mißtrauen zu haben braucht. Was hindert Sie daran, einen Notar zu diesem Zweck an das Krankenbett der Mutter zu bestellen, die ihm bei der Gelegenheit auch noch ein Testament in die Feder diktieren könnte!?!

Da regeln Sie die Vertretung und das Erbe in einem Aufwasch und selbst die Bank hätte Ruhe.

Was möchtest Du wissen?