Vollmacht für Scheidung von Ehemann

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

simone801. Diese Frage solltest Du etwas konkreter abfassen, damit man auch als nicht beteiligte Person versteht um was es beim Problem geht.

simone801 16.10.2012, 12:35

ok bissel blöd zu schildern habe trennungsjahr 02/12 u trennungsjahr läuft so eilverfahren wurde ablehnt u jetzt ist mir der via zufall eine Volmacht von ihm noch in die hände gefallen die mich bevollmächtigt all seine Dokumente zu unterschreiben

0
hadiz 17.10.2012, 17:20
@simone801

simone801. Dass mit der offiziellen Trennung Deiner Ehe eine alte Vollmacht, welche Dir per Zufall in die Hände gekommen ist, hinfällig wird, bedürfte wohl keiner weiteren Begründung. Sie wurde damals wohl ausgestellt, damit Du gewisse Handlungen im Sinne des Vollmachtgebers ausführen kannst. Und jetzt möchtest Du diese Vollmacht vorsätzlich zum Ausführen einer strafbaren Handlung umlenken. -Interessant- Man könnte es auch "Knast-Sehnsucht" nennen. Aus welchen Gründen auch immer, eine Ehe auseinander geht, Anstand bewahren ist gegenseitig angebracht.

0

Du meinst, dass dein Mann dir eine Vollmacht gibt, damit du in seinem Namen für ihn die Scheidungsdokumente unterschreibst? Das geht natürlich nicht!

simone801 16.10.2012, 12:19

Ich habe hier noch eine Vollmach für alle Schriftlichen Dokumente..

0
Terezza 16.10.2012, 12:21
@simone801

amtliche Dokumente muß man normalerweise selbst unterschreiben. Man muß sich dazu auch ausweisen.

0

wenn der gatte sich querstellt, gibt er dir auch keine vollmacht.

die scheidungspapiere muss jeder ehepartner selbst unterschreiben.

gern kannst du die scheidung bei gericht beantragen

simone801 16.10.2012, 12:26

Die besagte Vollmachte habe ich schon bzw noch als es um andere Papiere ging

0
larry2010 16.10.2012, 12:40
@simone801

eben es ging um andere papiere.

wenn bekannt ist, das er damit nicht einverstanden ist, nützt die vollmacht nichts.

0

Bitte konkrete Informationen zur Sache.

Einen Scheidungsantrag kannst du nicht vertretungseise unterschreiben - sorry, aus deiner Frage wird man nicht schlau.

Irubis 16.10.2012, 12:20

sorry, aus deiner Frage wird man nicht schlau.

bin ich wenigstens nicht der Einzige.

0
Terezza 16.10.2012, 12:23
@Irubis

ja, besonders nett ist der Hinweis: "Bitte nur konkrete Antworten". Wie denn?

0
simone801 16.10.2012, 12:42
@Terezza

Sorry ich weiß nicht genau wie ich es schreiben bzw darstellen soll...

0
hadiz 17.10.2012, 17:42
@Terezza

Terezza. Wenn es dem einen Ehepartner plötzlich pressiert geschieden zu werden, verleihen ihm die Gedanken anscheinend *Flügel. Egel wie "konkret" die Ehe zuvor verlaufen ist. Für gewisse Menschen passieren eben immer wieder Wunder.

0

Bitte nur konkrete Antworten zur Sache

die gäbe es, würde der Sachverhalt konkreter geschildert. So aber wird das nix

simone801 16.10.2012, 12:22

Ok Scheidung läuft er stellt sich wie erwähnt quer im Sinnevon erst wenn das Trennungsjahr "durch" ist. So ich habe aber noch eine besagte Vollmacht von ihm das mich bevollmächtigt ALLE seine Dokumente zu unterschreiben

0
Terezza 16.10.2012, 12:25
@simone801

die Vollmacht gilt bei einer Scheidung nix. DenScheidungsantrag stellt jeder Ehepartner extra. Du kannst die einen Anwalt suchen und einen Scheidungsantrag sellen, dazu brauchs du deinen Mann nicht. Geschieden wirst du aber erst nach dem Trennungsjahr.

0
simone801 16.10.2012, 12:29
@Terezza

Das ist ja alles schon am laufen zum Glück, aber ein Eilverfahren bekam ich leider nicht durch

0
Terezza 16.10.2012, 12:34
@simone801

und was willst du jetzt unterschreiben? Dein Mann kann die Vollmacht jederzeit widerrufen und für amtliche Papiere, die mit dem Aufenenthalt zu tun haben, gilt sie sowieso nicht. Schließlich kann die ja niemand verifizieren, Jeder kann sich selber so eine Vollmacht ausstellen, z.B. ich für meinen Nachbarn oder sonstwen - wer soll denn die Echtheit überprüfen? Du wirst nicht trickesen können und du kannst davon ausgehen, daßß die Vollmacht ungültig ist.

0
simone801 16.10.2012, 12:46
@Terezza

ja verständlich, richtig ist das er sie mir ausgestellt hat u ausweisen kann ich mich ja aber anscheind kann ich das nicht tricksen wie du eben so schön sagtest..

0
Irubis 16.10.2012, 13:55
@simone801

Das was du offenbar vorhast, ist rechtswidrig. Selbst wenn die Vollmacht anerkannt würde, dürftest du nur im Sinne des Vollmachtgebers entscheiden.

Wenn du es dennoch versucht, wird dich der Familienrichter schnell auf den Boden der Tatsachen zurückholen.

Manche Leute kommen auf Ideen...

0
Terezza 16.10.2012, 14:22
@simone801

Du verstehts nicht: die Vollmacht ist nur gültig, solange dein Mann sie jederzeit bestätigt. Daß dein Mann sie dir ausgestellt hat, ist ja nur eine Behauptung, du hättest auch die Unterschrift fälschenkönnen. Keine Behörde kann die Echtheit überprüfen. Das, was du vorhast, ist ohnehin strafbar.

0
hadiz 17.10.2012, 17:29
@simone801

simone801. Auch wenn Dir die Ehescheidung nicht schnell genug gehen kann, das "Querstellen" nutzt Deinem Ehemann nichts wenn gesetzliche Bestimmungen einzuhalten sind. Dies gilt aber auch für Dich.

0
hadiz 17.10.2012, 17:34
@Irubis

Irubis. Wahrscheinlich würde es eher eine Angelegenheit des Strafrichters wie des Familienrichters sein. Es ist tatsächlich interessant, was gewissen Leuten alles "in den Sinn" kommt.

0

Was möchtest Du wissen?