Vollkornknäckebrot im Muskelaufbau?

3 Antworten

Für deine Größe hast du wenig Gewicht. Für den Muskelaufbau brauchst du Masse, die bei dir nicht vorhanden ist. Du solltest dir über Kalorien und Fett Momentan keine Gedanken machen. Schaue erst einmal dass du bei deiner Körpergröße so auf 70 kg kommst. Du bist einfach zu dünn um wirklich Muskeln aufzubauen, es bedarf ja einer gewissen Grundstruktur um Muskeln aufzubauen, das erreichst du allerdings nicht mit diesem Gewicht.

Das heißt für dich dass du erst mal Gesund an Gewicht zulegen solltest, um dann erstmal auf die richtige Ernährung zu achten, um Muskeln aufzubauen.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Danke für deine Antwort. Wie sollte ich denn gesund zunehmen? Ich habe meine täglichen Kalorien jetzt auf 3750 erhöht und werde schrittweise höher gehen, bis ich etwa 0.5kg pro Monat zunehmen werde. Wäre das ein legitimer Ansatz?

0

Ich danke dir!

0

Was HappyHund da schreibt ist schon richtig. Eigentlich musst Du dir da keinen Kopf machen - tue nicht einmal ich.

Laut dem American College of Sports Medicine (immerhin das renommierteste Sportinstitut der Welt!) und vielen anderen seriösen Institutionen sind Supplements (Shakes ect.) für ganz normale Breitensportler absolut nutzlos und machen nur bei Profiathleten Sinn.

 Das nötige Protein für den Muskelaufbau bekommt man durch eine ausgewogene Ernährung mühelos! 

 Bei einem Profi oder einem Amateur jenseits 15 Stunden Training die Woche stellt sich die Frage natürlich anders.

Gruß und viel Erfolg

du bist weit vom Wettkampf entfernt. Mach dir kein Kopf über sowas ist total überflüssig. Achte auf die Makros und fertig.

Was möchtest Du wissen?