Vollkaskoversicherung um 45 EUR monatlich - gut oder nicht gut?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

googeln und vergleichen sicherlich nicht! davon kann ich nur abraten!

Prinzipiell setzten sich die Kosten für eine KFZ wie folgt zusammen: Art des Fahrzeuges ( also die Netten nummern die dir dein Verkäufer immer sagt für Kh, TK und VK) diese werden in bezug genommen mit deiner Regionalklasse(nach deine PLZ zu ermitteln) das ergibt deinen GRund beitrag dazu kommen zuschläge abschläge für Fahrleistung, Standort des Fahrzeuges (garage etc) und auch das Alter des Fahrzeuges. Weiterhin kann einfluß nehmen ob du Wohneigentum besitzt verheiratet bist dein persöhnliches Alter ob du allein fährst oder auch andere! dazu kommt dann deine SF un du hast dein netto beitrag +19% VSteuer un das is dein beitrag (je nach zahlweise (mtl 1/4J oder Jährlich) kommen dsa natürlich auch abschlage von bis zu 5%

Ob das also günstig is kann dir hier keiner sagen da die ganzen angaben fehlen ;) ich würde empfehlen mehrere versyicherer mal zu kontaktieren(nicht per internet) bei der HUK aber vorsicht bei dennen biste vertragswerkstatt gebunden wenne das net willst kostet es gleich 100€ mehr ;)

Vollkoasko an sich lohnt sich nur bei realtiv neuen autos. hoffe das hat geholfen

25

ja danke, hat geholfen :)

0

Das ist nicht günstig. Für so einen Kleinwagen viel zu teuer. Geh doch mal auf Check 24 und mach einen Versicheringsvergleich. Das lohnt sich wirklich. Nimm deinen Fahrzeugs heim zur Hand und gib deine Daten ein. Du wirst staunen. Ich habe auch erst gewechselt und es hat sich gelohnt

Da du bei der Vollkaskoversicherung den gleichen Rabattsatz erhältst wie bei deiner Haftpflicht, wäre es interessant zu wissen, mit welcher SF-Klasse du fährst.

Hat jemand Erfahrungen mit der Vollkaskoversicherung (Allianz) von Saturn?

Hallo, hab mir gestern ein neues Handy geholt und hab dann gleich einr Versicherung machen lassen für 220€. Es ist zwar teuer, aber die Sachen, die mir versprochen wurden sind richtig gut. Zb. Ersatz des Handys bei: Sturz, Kratzern, Wasserschaden, Glasbruch etc. also alles drum und dran.
Im nachhinein überlege ich mir aber den Vertrag zu widerrufen, weil ich Angst habe, dass ich unnötig Geld bezahle und am Ende dann nichts von dem Versprochenen eingehalten wird.
Hat jemand Erfahrungen damit und kann davon berichten?

...zur Frage

BMW 320i Fahranfänger, Auto auf Kredit, Vollkakso notwendig?

Liebe Community,

ich überlege mir einen BMW 320i zu kaufen. Ich bin 18, Fahranfänger. Ich starte jetzt im August meine Ausbildung, da ich mein Abitur erfolgreich bestanden habe.

Ja, ich weiß, viel Hubraum und 150 PS ist nicht wenig für einen Fahranfänger, aber ich bin BMW "Fan" seit Kindheitstagen. (Need for Speed Most Wanted GRINS)

Ich wollte mir einen holen der ca. 95.000 gelaufen ist, Scheckheft gepflegt, 1ste Hand. für ca. 7.500€ aus 2005/2006

Das Problem ist Vollkakso geht der von 2500€ aufwärts bis teilweise sogar 6.000 - 7.000 Euro/Jahr für einen Fahranfänger und das ist mir definitiv zu viel.

Ich würde den per Zielfinanzierung finanzieren, ca. 120€ Monatsrate und nach 48 Monaten eine Schlussrate von ca. 2.000€ (Da bin ich dann ja schon ausgelernt)

Nun hatte ich gesehen das wenn ich mir nur eine Teilkasko Versicherung hole ca. 1300€ /Jahr zahle. Würde das reichen? Im Prinzip muss ich dann ja "nur" darauf achten keinen Unfall zu bauen an dem ich Schuld bin und Lackschäden etc. die ich verursache werden halt nicht übernommen, aber alle anderen Kosten wie: Personenschäden (von der Haftpflicht) und Gegenstand Schäden (von der Teilkasko) werden ja übernommen.

Würde mir jemand davon abraten nur eine Teilkasko Versicherung zu nehmen, besonders weil ich das Auto finanziere? Oder seht ihr da eher keine Bedenken?

Viele Grüße

Jonas

EDIT:
Die Finanzierung würde über die BMW Bank stattfinden, da ich bei einem BMW Händler den Gebrauchtwagen kaufen möchte.

...zur Frage

Was kostet 1 Woche Krankenhausaufenthalt? Lohnt Krankenhaus-Tagegeldversicherung?

Mein Mann möchte eine Krankenhaus-Tagegeldversicherung abschließen. Derzeit ist seine Gesundheit stabil, kein Krankenhausauftenthalt in Sicht. Innerhalb der nächsten 20 Jahre kann es sein, dass mehrere Krankenhausaufenthalte erforderlich werden.

Versicherungskosten 80 EUR/Jahr, also 1600 EUR für 20 Jahre.

Pro Krankenhausaufenthalt kriegt man 400 EUR ausgezahlt.

Lohnt sich das? Oder sollen wir das Geld lieber sparen? Kann man Krankenhauskosten gut selber bezahlen oder ist es besser, eine Versicherung zu haben, damit es nicht soviel auf einmal ist?

Was muss ein Patient so ungefähr für 1 Woche Krankenhausaufenthalt bezahlen?

...zur Frage

Muss ich bei Versicherungswechsel d.Zulassungsstelle informieren?

Ich habe bei Versicherung X gekündigt. Und habe etwa 45 EUR blechen müssen, da ich theoretisch ohne Versicherung fuhr. Nun. Hab eine neue abgeschlossen. Muss ich das melden oder kriegen sie auch das mit?

...zur Frage

Dach- und Unterbodenschäden sind nicht abgedeckt in der Vollkaskoversicherung und kostet 8,11 Euro pro Tag extra, soll ich das mitbuchen bei der Autovermietung?

Bei 10 Tagen macht das schon 81,08 Euro extra

In der Versicherung steht Vollkasko ohne Selbstbeteiligung und trotzdem ist das nicht inbegriffen .. deckt eine Vollkaskoversicherung nicht alles ab, wenn ich ein Auto mieten ?

Seis drum , soll ich die 81 Euro investieren ? Oder kommen diese Schäden am Dach und Unterboden nie vor ?

Wenns nach mir geht will ich es nicht bezahlen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?