Vollkaskoversicherung - Autounfall gegen einen Stein durch Glätte

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Offensichtlich hat die Polizei hier deutliche Zweifel an der Darstellung deiner Mutter. Irgendwie muss da auch mehr passiert sein als du schreibst. Nach nur 100 Metern bei Glatteis kann deine Mutter kaum eine solche Geschwindigkeit drauf gehabt haben, dass das Auto nach einem Rutscher gegen einen Stein "halb Schrott" war. Wieso kam die Polizei ueberhaupt? Bei so nem Glatteisrutscher ohne Fremd- und/oder Personenschaden wird die von sich aus ja kaum aktiv. Und wie kommen die darauf, dass du gefahren hast und nicht deine Mutter? Nur dass ein angetrunkener Sohn im Haushalt angetroffen wurde, reicht nicht einmal fuer einen Anfangsverdacht aus. Hat deine Mutter wirklich so ne bloede Arbeitszeit, dass sie um 03.00 Uhr los muss und fahren um die Zeit ueberhaupt schon Busse? Wie schafft es eine unter Schock stehende Frau, das Auto wieder ordnungsgemaess zu parken, herumliegende Teile einzusammeln und sauber abzulegen, zum Bus zu marschieren und ganz normal zur Arbeit zu fahren?

Alles in allem scheint an der Geschichte schon einiges mehr dran zu sein, als du hier erzaehlst. Der Verdacht gegen dich muss ja irgendwo her kommen. Rechne also mit erheblichen Schwierigkeiten mit der Versicherung. Hier gibt es viele Dinge zu klaeren. Bist du vielleicht wirklich gefahren? Berechtigt oder unberechtigt? Warst du betrunken? Ist der Schaden vielleicht voellig anders entstanden?

Sollte sich herausstellen, dass die Schadensdarstellung deiner Mutter nicht stimmt, ist die Versicherung zur Verweigerung der Leistung berechtigt. Da hier anscheinend vieles nicht zusammen passt, wird die Versicherung auch sicher alles dran setzen, dies nachzuweisen. Sie wird einen Gutachter beauftragen, der dann sicher feststellen kann, ob das ueberhaupt so gewesen sein kann, wie deine Mutter das darstellt.

Ach so, strafrechtlich koennte da wohl auch noch einiges kommen. Einerseits steht hier ja der Verdacht einer Trunkenheitsfahrt im raum und andererseits dann auch noch der des (versuchten) Versicherungsbetrugs. In beiden Faellen duerfte nun polizeilich weiter ermittelt werden.

dann müsst ihr einen gutachter hinschicken die untersuchen das und können nach weißen was wirklich passiert ist

Die Kasko zahlt.Eine Einschätzung ist kein Beweis.

Versicherung anrufen und deren Ratschläge befolgen.

Ja. Einen Gutachter soll sich das ganze einfach angucken!

0

Was möchtest Du wissen?