Volljährigkeit - warum mit 18 / 21?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, dass wir angeblich mit 21 Jahren ausgewachsen sein sollen hat die Wissenschaft als Märchen entlarvt. Wir brauchen im Schnitt 24 Lebensjahre, um voll entwickelt zu sein. Weltweit.

Wir sind auch nicht mit 18 komplett volljährig sondern eingeschränkt.

Die Einschränkungen finden sich einerseits in der politischen Teilhabe. Dazu lese mal das Grundgesetz, denn da steht, dass bestimmte politische Teilhabe mit 18 noch nicht möglich ist.

Weiter kann eine 18-jährige Person durchaus noch unter das Jugendstrafrecht fallen. Und Anspruch auf Unterstützung durch das Jugendamt haben. Dass es auch über das 18. Lebensjahr hinaus Anspruch auf Unterhalt und Kindergeld geben kann dürfte bekannt sein.

Von daher gilt nur ein eingeschränktes oder beschränktes Volljährigkeitsrecht. Und das ist gut so. Denn die menschliche Entwicklung verläuft nicht nach irgendeiner von Menschen ausgedachten Schablone.

Wie sie von 21 auf 18 herabgesetzt wurde

Berechtigte Frage, beantwortet aber nicht meine.

0
@LimaHotel

Man meint wohl, dass sich die "geistige Reife" mit 18 Jahren soweit entwickelt habe, dass 18jährige ihre Entscheidungen verantworten können.

0
@Novos

Genau das meint man eben nicht, denn sonst würde jeder 18-Jährige automatisch unter das normale Strafrecht fallen. Die Herabsetzung der Volljährigkeit hatte damals lediglich wahltaktische Gründe.

0

Was möchtest Du wissen?