volljähriges Kind mit abgebrochener Ausbildung, wer ist unterhaltspflichtig?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn der volljährige Sohn sich nicht gerade in einer Ausbildung befindet, so hat er keinen Unterhaltsanspruch mehr an die Eltern.

Kein Unterhaltsanspruch bedeutet auch - ihm muss von keinem Elternteil mehr Verpflegung und Unterkunft zur Verfügung gestellt werden.

Es besteht für den Sohn dann auch kein Anspruch auf Kindergeld.

(Ausnahme: Nur, wenn der Elternteil, der ihn bisher beherbergte, selbst staatliche Unterstützung bezieht, müsste er den Sohn bis zum 25. Geburtstag ggf. weiterhin beherbergen, wenn dem Sohn ansonsten eine Unterkunft auf Staatskosten finanziert werden müsste....)

Der Sohn müsste sich also bei Abbruch der Ausbildung seinen Lebensunterhalt (Verpflegung, Unterkunft...) selbst erarbeiten... 

Mit Beginn einer anderen Ausbildung hätte er ggf. wieder einen Unterhaltsanspruch, da einem Jugendlichen ein (1) Abbruch/ Wechsel der Ausbildung zugestanden wird.  - Allerdings müsste die neue Ausbildung dann auch "zeitnah" beginnen.....

Du darfst ihn vor die Tür setzen, er ist schließlich erwachsen. Er kann arbeiten gehen.

Vll. hilft ja schon die Androhung, ihn rauszuwerfen ...

Anspruch auf Unterhalt hätte er erst wieder, wenn er in einer Ausbildung ist.

Du darfst ihn vor die Tür setzen.

Ja, du darfst ihn vor die Tür setzen. Nur wenn er ein Studium oder eine Ausbildung macht, bist du Unterhaltpflichtig.

Vielleicht wacht er ja dann auf, wenn du ihm das wenigstens schon mal androhst...

Was möchtest Du wissen?