Vollinvalidität; Unfallversicherung; Preise?

6 Antworten

@mi245h,

gerade eine Unfallversicherung sollte man nicht online abschließen, denn hier kommt es auch auf die entsprechenden Versicherungsbedingungen an.

Eine maximale Versicherungssumme von 65.000 € ist viel zu niedrig.

Stell dir mal vor, ein Mensch wird durch einen Unfall verletzt und muss ein jahrelanges Aufbautraining machen, dass er wieder laufen kann. Außerdem muss das Haus rollstuhlgerecht umgebaut werden. Nur dafür bekommt er aus der Unfallversicherung gerade mal 65.000 € bei Voll-Invalidität (100 %) ausgezahlt.  

In einer Unfallversicherung sollte z.B. folgende Schäden abgesichert sein:

Schäden durch Eigenbewegungen, Bewusstseinsstörungen, Insektenstiche oder Bisse, Infektionen, Nahrungsmittelvergiftungen.

Aber dies kann nur ein Versicherungsexperte, anhand der Versicherungsbedingungen erkennen ob dies abgesichert ist in dem jeweiligen Tarif.

Außerdem sollte die Meldefrist bei einer Invalidität mindestens 2 Jahre betragen, denn davor kann man oft eine Invalidität z.B. bei inneren Verletzungen nicht feststellen.

Aber weshalb willst du nur für die Zeit deines Praktikums eine Unfallversicherung abschließen. Meinst du, dass in der restlichen Zeit dir kein Unfall passieren kann?

Die meisten Schäden passieren zu Hause in der Wohnung oder im Garten, oder auf dem Weg zur Schule/Arbeit.

Die Mindestlaufzeit für eine Unfallversicherung beträgt ein Jahr / max. 3 Jahre.

Gruß Apolon

also 65.000 € sind nicht viel! Was "Vollinvalidität" bedeutet legt in dem Fall die Versicherung durch Gutachten fest. Die Versicherung läuft so lange bis du sie kündigst. Du solltest dich mit einen Vertreter der Versicherung oder einem Makler unterhalten und beraten lassen.

Deine Antwort ist totaler Unsinn.

Vollinvalidität bedeutet immer, dass bei einer 100 % igen Invalidität in diesem Fall - 65.000 Euro gezahlt werden.

0

Wie hier schon steht:
Ein Vergleichsportal hilft nur dem der sich wirklich auskennt. Weiterhin sind Vergleichsportale nicht neutral in der Beratung. Da hat kein "guter" Mensch etwas ins Web gestellt, sondern man will Geld verdienen! Dazu gehört mitunter auch das Tarife mit hoher Provision bevorzugt den Vergleich gewinnen und gute, bzw. günstige Tarife gar nicht erst im "Vergleich" drin sind.
Tu Dir einen Gefallen: Such Dir in deiner region einen unabhängigen Versicherungsmakler der zunächst einmal eine Bedarfsermittlung vornimmt (65.000,00 sind bei Vollinvalidität ein Witz) und lass Dir ausarbeiten was Sinn macht um deinen Bedarf zu decken.

Was möchtest Du wissen?