Volle Erwerbsminderungsrente auf Zeit und dann?

5 Antworten

Aber genau das wird von dir verlangt und entscheidet dann über eine evtl. Verlängerung oder sogar über eine dauerhafte volle Erwerbsminderung !

guten morgen,

ich kenne deine sorgen zu genüge.ich war 2009- mitte 2010 erwerbsunfähig(verschloßener arbeitsmarkt) habe auch wie dir geraten wird vier monate vorher einen folgeantrag gestellt und kämpfe seit der ablehnung ende 2010 um die weiterbewilligung vor gericht (sozialgericht). trotz meherer befunde und gutachten von verschiedenen spezialisten und insgesamt 3 rehas wo meine erwerbsunfähigkeit auf dauer festgestellt wurde weiter durchzuhalten. mehr möchte ich erstmal nicht schreiben.falls noch fragen sind einfach eine persöhnliche nachricht schreiben .

Rechne besser mit einem langen Kampf um die dauerhafte EU-Rente. Bei mir dauert er schon 9 Jahre. Du mußt weiter dauernd Arzte konsultieren um eine Gegenposition zu den Gutachtern der RV zu haben.

Glaube kaum, das es ein langer Kampf wird. Da er vor 61 geboren ist hat er noch den Berufsschutz.

0

Ablehnung Verlängerung Reha gut oder schlecht?

Ist hier jemand von der DRV? Mein Mann möchte nach 46 Arbeitsjahren endlich in die Erwerbsminderungsrente. Er hat seit 15 Jahren starken Tinnitus (85-95 Dezibel), mittlerweile dadurch auch Durchblutungsstörungen im Kopf, die sich auch auf seine Konzentrations- und Merkfähigkeit auswirken. Außerdem hat er noch andere Probleme wie Schmerzen im Nacken-Arm-Bereich und an der Leiste (3 mal operiert). Wir finden, er hat mit seinen gesundheitlichen Problemen genug gearbeitet. Seine Abteilung wurde ins Ausland verlegt und nach Aussteuerung von Krankengeld wird er arbeitslos.

Zur Zeit ist er in einer Reha (Reha vor Rente). Ich hatte irgendwo hier gelesen, dass wenn man einer Verlängerung zustimmt, es mit einer EU-Rente Essig ist. Stimmt das oder ist sogar das Gegenteil der Fall.

Toll wäre es, wenn ein Angestellter der DRV auch hier antwortete.

Vielen Dank für Eure!

...zur Frage

Bei beruflicher REHA kein Anspruch auf Urlaubstage?

Also nach einer schweren Erkrankung habe ich eine medizinische Reha bekommen jetzt nehme ich an einer beruflichen REHA teil, (finanziert durch die DRV Bund).

Die Institution wo ich die berufliche REHA (zunächst 6 Monate genehmigt, mit Aussicht auf Verlängerung), will mir keinen Urlaub gewähren für die gesamte Reha Zeit, angebeblich weil die DRV Bund das nicht möchte! Nach einem Anruf bei der DRV Bund, habe ich die Info erhalten, das es an der REHA Einrichtung liegt, die DRV Bund hätte nichts gegen einen Urlaub meinerseits.

Mmh, ich google und google und finde einfach nicht heraus, ob wir Rehabilitanten keinen Anspruch auf Urlaub haben? Weiß HIER irgendwer bescheid, wo dieser wahrscheinlich (berechtigte) Anspruch im Sozialgesetzbuch zu finden ist? Ich wäre Euch sehr dankbar, für eine Antwort, mit der ich argumentieren könnte! Habt Dank, für Eure Mühe

...zur Frage

Ist die Reduzierung meiner Erwerbsminderungsrente in diesem Fall rechtens und zumutbar?

Hallo, ich hatte von der DRV ab 10/2012 per Rentenbescheid aus 03/2013 eine dreiviertel der vollen Erwerbminderungsrente wegen meiner Parkinsonerkrankung zugebilligt bekommen. Der DRV war vor diesem Rentenbescheid bekannt, dass ich versuchen wollte auf 5 Std tägliche Arbeitszeit zu reduzieren. Mit Erhalt des Rentenbescheides 03/2013 hatte ich meine Arbeitszeit auf letztendlich 4,5Std und ab dem 3/2014 weiter auf 4Std. pro Tag reduziert. Die Hinzuverdienstgrenzen habe ich nicht überschritten. Nun hat die DRV mir „nach Aktenlage“ einfach einen neuen Rentenbescheid zugesandt und zahlt mir ab 4/2014 lediglich eine „teilweise Erwerbsminderungsrente“. Dieses trifft mich hart, denn diese ist ca. 30% niedriger. Kann die DRV bei nicht geänderter Aktenlage zu 3/2014 mir die Erwerbsminderungsrente auf eine teilweise Erwerbsminderungsrente streichen weil die DRV jetzt feststellt, dass ich die dreiviertel der vollen Erwerbsminderungsrente zu Unrecht erhalten habe? Es mag ja sein dass dieses so ist, wenn eine volle Erwerbsminderungsrente durch weniger als 3Std./Tag zumutbare Arbeit definiert ist, jedoch sehe ich ist dieses nicht als mein Fehler. (stand auch nix davon im Rentenbescheid) Mein geplantes Einkommen und auch meine Arbeitszeit die ich noch versuche gesundheitlich zu leisten basieren so auf dem Rentenbescheid von 03/2013, dass ich finanziell gerade so klar komme. VG Lupo

...zur Frage

Erwerbsminderungsrente: Wann "Verlängerungsantrag" einreichen?

Hallo,

meine volle Erwerbsminderungsrente läuft am 30.08.2019 aus.

Kann ich den neuen Antrag schon am 01.09.2018 abgeben. Also 1 Jahr im Vorraus? Dann kann eigentlich nichts schiefgehen.

Ich bin bei der Deutschen Rentenversicherung Bund in Stralsund.

Wie lange dauert die Bearbeitungszeit ca. bei einem Antrag auf Weiterzahlung der Rente.

Der Antrag auf Verlängerung ist ja total Übersichtlich.

Warum hat ein Bekannter eigentlich beim Erstantrag 3 Jahre Erwerbsminderungsrente genehmigt gebkommen? Bei mir (Erstantrag) waren es 2 Jahre (volle Frührente), oder hat er mich angeschwindelt?

Er hat auch deutlich weniger zum Leben und bekommt noch Grundsicherung. Ich hingegen liege über der Einkommensgrenze. Bekomme keinen Zuschuss vom Amt.

Kann aber auch daran liegen, dass ich im Laufe der Jahre mehr eingezahlt habe, da ich vielleicht mehr verdient habe als er?!?

Gelesen habe ich, dass 2 Jahre die höchste Bewilligungsdauer der Rentenzahlung bei Erwerbsminderung ist. Ich bekomme volle Erwerbsminderungsrente, er halbe bzw. teil oder wie es sich nennt :-).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?