Volksbank Raiffeisenbank oder Sparkasse?

5 Antworten

Frag bei beiden banken doch mal nach ob du nicht vielleicht ein praktikum machen kannst. So eine woche oder so :) dann kannst du gucken welche bank besser für dich ist. Bewirb dich aufjedenfall mal bei beiden, denn es kann ja sein das die eine dich gar nicht annimmt. :)

Beide Banken sind regional verankert, d.h. das Geschäftsmodell ist ähnlich. Was vielleicht wichtig sein kann: Die Sparkassen fallen in den öffentlichen Dienst also gibt es geregelte Tarifverträge was bei den Volks- und Raiffeisenbanken nicht der Fall sein kann... Die Ausbildung wir überall anerkannt egal bei welchen Unternehmen man sie absolviert hat. Ich denke man sollte sich auch überlegen mit welcher Bank sich man selbst identifizieren kann und eventuell auch nach der Ausbildung weiter arbeiten möchte.

Hallo, ich arbeite in einer Volksbank und habe dort auch meine Ausbildung gemacht. Die Ausbildung wird überall anerkannt, das ist also egal. Es sollte dir persönlich darauf ankommen, welches Geschäftsmodell dir persönlich besser zusagt. Ich finde das System der Genossenschaft besser als das einer öffentlichen Einrichtung wie es die Sparkasse ist. Denn die Genossenschaft ist einzig und allein ihren Mitgliedern verpflichtet und nicht den Kommunen. Ich persönlich finde das sehr gut und stehe hinter dem Gensosenschaftsgedanken, aber das ist nur meine persönliche Meinung, das muss jeder für sich entscheiden. Bei uns in der Region ist es auch so, dass die Volksbanken bessere Weiterbildungsmöglichkeiten haben, aber das muss nicht überall so sein.

Kannst du nicht bei beiden in den Ferien mal ein praktikum machen? Es kommt ja nicht nur auf das Prinzip der Bank an, sondern auch wie gut diese Banken strukturiert sind und wie die Personalführung etc da ist. Man soll sich ja auch wohlfühlen.

Bei beiden nicht, aber bei der Sparkasse schon. Was mir bei der VR-Bank "sorgen" macht ist, dass die im Vergleich zu Sparkasse doch wenig Kunden haben und deshalb eben auch die "Chancen" vielleicht anders verteilt sind - die VR-Bank hat aber auch das 10 Fache an Mitarbeiter weniger, was vielleicht das ganze Ausgleicht.

Und wie sind die allgemeinen Karriere-Chancen, also zu was kann man sich alles weiterbilden und kann man auch Chef der ganzen Bank werden?

0
@megamen123

Es ist immer die Frage, warum hat die Bank weniger Kunden? Unserer regionale Sparkasse zB hat auch mehr Kunden und dementsprechend auch mehr Mitarbeiter. Das sagt aber nichts darüber aus, welches Unternehmen wirtschaftlich besser darsteht. Unsere Sparkasse hier vor Ort hat zB mehrere Filialen, die weiter gestreut sind. Dementsprechend müssen die natürlich auch mehr Mitarbeiter haben. Ob sich diese Filialen aber immer lohnen, ist eine andere Geschichte.

Manchmal haben die Sparkassen auch mehr Kunden, weil sie nicht mit der Schufa zusammen arbeiten und daher alle Kunden annehmen. Wir VR-Banken haben ja die Schufa und gucken lieber erst mal mit wem wir Geschäfte machen ;) Aber auch das gilt nicht für alle Banken und Sparkassen.

0

Was möchtest Du wissen?