Volksbank: Falsche TAN bei der Freischaltung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich glaube, da war gemeint, dass du dich im Internet (Internetseite der Bank) für das Online Banking anmelden kannst mit der TAN. Nicht am Geldautomaten!!! Am Geldautomaten gibt man fürs Geldabheben eine PIN (nicht TAN) ein. Die PIN wird getrennt von der Karte zugeschickt.3x falsche PIN und die Karte wird vom Automaten "gefressen". Dann ist sie futsch und du mußt dich mit der Bank in Verbindung setzen, damit du sie wieder bekommst. Der Zeitabstand der Falscheingaben ist egal.

Sunny2312 16.06.2011, 15:09

Ja das ist mir schon klar. Ich meinte das mit dem Geldautomaten eher als Beispiel: Dort ist es ja so, dass man drei mal die falsche PIN eingeben kann und dann die Karte weg ist (wie du schon sagst). Gebe ich aber zweimal die falsche PIN ein und lasse es dann bleiben, damit die Karte nicht eingezogen wird, und versuche es am nächsten Tag erneut, dann habe ich ja wieder drei neue Versuche (oder?). Und ich wollte wissen, ob das beim Online Banking und der TAN auch so ist oder ob die Karte auch gesperrt wird, wenn ich an einem Tag zwei mal die falsche TAN eingebe und z.B. erst ne Woche später nocheinmal (also ob sich die Karte sozusagen die zwei falschen Versuche "merkt"). Und vor allen Dingen möchte ich wissen, ob bei dreimaliger falscher Eingabe de TAN wirklich nur das Online Banking gesperrt ist, oder die komplette Karte.

0
hamstichefin 16.06.2011, 15:27
@Sunny2312

Geldautomat: Da gibts nen sogenannten Fehlbedienungszähler. Sperrung nach 3 falschen PIN-Eingaben. Egal wann und egal ob dazwischen mal die richtige PIN. Also: nach 2x falsch zur Bank und den Fehlbedienungszähler zurücksetzen lassen.(so ist das bei meiner Bank)

Onlinebanking: Da kommt es auf dein System an. HBCI, SMS, Chipkarte... Frag da bitte bei deiner Bank nach, da kenn ich mich auch nicht aus.

0

Was möchtest Du wissen?