Volksbank, 100€ Geschäftsanteile wie?

4 Antworten

Normalerweise geht das nicht automatisch, dass man Geschäftsanteile ohne persönliche Zustimmung erhält. Da solltest du mal bei deiner Bank nachfragen.

Geschäftsanteile sind ja nicht schlecht, weil es dafür Dividenden  gibt.  Die Höhe der Dividende wird jedes Jahr neu festgelegt und deinem Konto gutgeschrieben.

Die Anzahl der Geschäftsanteile die du erwerben kannst, d. h. die Summe ist in der Höhe limitiert. Z. B. 3000.--€. Hast du die 3000.--€ an Geschäftsanteilen erreicht, kannst du keine zusätzlichen Geschäftsanteile zeichnen.

Von sich aus geht das nicht.

Die Geschäftsanteile sind Genossenschaftsanteile, ergo du bist Anteilseigner der Bank und daher besteht ein Anspruch auf Dividende.

Je nach VB kannst du einen oder mehrere Geschäftsanteile zu X € haben.

Kann sein das du das mit deinem  Bankberater vereinbart hast?

Die sind ganz gut verzinst.

Einfach so kann das eigentlich nicht online passieren

Die sind ganz gut verzinst.

Es ist verboten Anteilseignern Zinsen zu gewähren. Die Genossenschaftsanteile sind hier ähnlich wie Aktien zu sehen. Aktionäre haben auch keinen Anspruch auf Zinsen.

Was dem Fragesteller zusteht ist die Dividende und das Stimmrecht.

0
@kevin1905

Unglückliche Formulierung meinerseits. Ich bekomme auf meine jedes Jahr den selben Betrag seit gut 8 Jahren daher der Einfachheit halber als "Zins" bezeichnet.

Klar ist es Dividende.

Das Stimmrecht hab ich mal untern Tisch fallen lassen da er mit einem Anteil praktisch nicht viel zu sagen hat und es mit der eigentlichen Frage nichts mehr zu tun hatte.

0
@dieLuka

wird das jetzt jeden monat abgebucht oder war das einmalig?

0
@cedric102

1. Schau in deine Unterlagen ob und wie du da überhaupt was für unterschrieben hast. Wenn du nix fidest rede mit deiner Bank. Einfach so dürfen die das nämlich nicht.

2. Einmalig und abgebucht ist ggf das Falsche wort. Es ist ja sogesehen noch da. Es ist nur umgebucht worden.

0

Was möchtest Du wissen?