Vokabeln richtig beibringen (Nachhilfe)

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das kommt auf den Lerntyp an.

  • Manche lernen sie am besten, wenn sie sie benutzen - beim Schreiben oder beim Sprechen. Dann soll sie meinetwegen oft die Texte reproduzieren (mündlich oder schriftlich), die gerade dran sind, oder Du machst Rätsel dazu. Oder ihr spielt Tabu und man muss dem anderen die Vokabel erklären.

  • Manche lernen sie, wenn sie sie oft sehen, dann soll sie sich Zettel dorthin kleben, wo die Vokabel gut hinpasst.

  • Manche lernen sie, wenn sie sie oft hören, dann nimm ihr Geschichten auf, die sie oft hören soll.

Es kommt auf den Lerntyp an, das sind alles nur Beispiele. Allen gemein ist, dass man Vokabeln, die man "braucht" (also nicht nur lernt, weil sie im Test drankommen), besser behält - deswegen nie ohne Kontext lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

du solltest mit dem Englischlehrer die Schwächen und Defizite abklären und diese in der Nachhilfe Stück für Stück abarbeiten.

Parallel dazu, den aktuellen Unterrichtsstoff begleiten und auf kommende Klassenarbeiten / Schulaufgaben vorbereiten. Dafür gibt es zu den Englisch-Lehrbüchern meist auch Arbeitsbücher und Schulaufgabentrainer sind.

Weiteres Material findest du:

  • per Google
  • bei stark-verlag.de
  • bei hauschka-verlag.de
  • bei manz-verlag.de

Ich empfehle im Internet:

  • ego4u.de
  • englisch-hilfen.de
  • kico4u.de
  • abfrager.de (Hier kann man Schulform und Klasse eingeben und sich den aktuellen Schulstoff abfragen lassen; und das nicht nur für Englisch. Gut auch für die Vorbereitung auf Klassenarbeiten.)
  • klassenarbeiten.de (ähnlich wie die zuvor genannte Seite)

Empfehlenswert sind auch folgende Lernvideos:

Kostenlose Audios/Podcasts für das Hörverständnis im Internet findest du hier:

  • audioenglish.net

  • BBC Podcast 6 Minute English (bei Goggle eingeben und dem Link folgen)

  • Podcastarchiv: Business Spotlight Podcast - podcast.de/podcast/2756/archiv/?seite=11

  • Randall's ESL Cyber Listening Lab (bei Goggle eingeben und dem Link folgen)

  • autoenglish.org/listenings.htm

Vokabeln lernen ist Sache des Schülers, womit das Abfragen von Vokabeln nicht in die Nachhilfestunde gehört. Die Zeit kann man besser für andere Themen und Übungen nutzen. Es reicht, wenn die/der Nachhilfeschüler/in Tipps zum Vokabellernen bekommt.


Vokabeln sollten regelmäßig (jeden Tag 10 - 15 Min) in kleinen Portionen gelernt werden - Qualität statt Quantität - bringt mehr, als Marathonsitzungen. Spätestens nach 1 Std macht das Hirnkastl nämlich dicht!

Vokabeln schnell zu lernen bringt nur kurzfristigen Erfolg. Um Vokabeln effizient zu lernen, d. h. so, dass man sie auch abrufen + anwenden kann, sollte man sie nicht nur stur auswendig lernen, sondern

Wortfamilien damit bilden: (Themen; Gegenteil; Nomen m. passendem V + Adj; etc.),

Beispielsätze bilden

Redewendungen aufschreiben

Phrasal Verbs lernen: (Verben mit unterschiedl. Bedeutungen, je nachdem, welche Präposition danach folgt: look (schauen), aber look for/ after/ forward to (+ Gerund) = suchen/s.um jdn.kümmern/s.freuen auf)

Vokabeln mit ihren (grammatikal.) Besonderheiten aufschreiben + lernen,

z.B. folgt Gerund o. to-Infinitiv, welche Präposition, unregelm. Plural, Verb, Adj, Adv, usw.

• Man kann auch Haftnotizen m. dem jeweil engl Wort auf alle Gegenstände, Haushaltsgeräte, etc.

o. anderen Vokabeln in die ganze Wohnung kleben + Vokabeln sozusagen im Vorbeigehen lernen.

Dabei ist es egal, ob man mit dem guten, alten Vokabelheft, einem Karteikasten o. einem elektr Vokabeltrainer arbeitet.

Die meisten Schulen in Bay empfehlen phase6, als Vokabeltrainer.

Kostenlose Vokabeltrainer findest du bei navendo.de, vokker.net, vocabulix.com, vokabel.org, teachmaster.de

Egal für welches System man sich entscheidet, wichtig ist die Regelmäßigkeit (s.o.).

• Vokabeln sollten auch mit allen Sinnen (sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen/anfassen) gelernt

  • am besten auch noch gesprochen, gesungen, gerappt, rhythm, in Versen + geturnt werden (typ. Handbewegung).

Denk nur mal an das Lied 'Head + shoulders, knees + toes', das die Kinder heute schon im KiGa o in der GS lernen.

• Vokabeln kann man auch spielen(d lernen) Stadt, Land, Fluß auf Engl., wer kennt die meisten engl. Tiere usw.?, Teekesselchen, Taboo, Memory, Bingo, Scrabble uvm.

indem man

engl. Fernsehen schaut

engl. Radio hört (BBC im Internet, mit Podcast Download)

engl. Podcasts hört

• Vokabeln als MP3 aufnimmt + immer wieder abspielt + anhört, dabei mit- o. in eine Sprechlücke spricht

Weiter geht's im Kommentar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AstridDerPu
08.09.2014, 22:00

engl. Bücher liest:

Lernkrimis: f. verschied. Lernjahre, m. Grammatikübungen

penguinreaders.de (Level Easystarts - Advanced) engl. Bücher f. verschied. Lernstufen

Reading A-Z.com: The online leveled reading program, m. Büchern f. verschied. Lernstufen

Krimis/Thriller: H.MacInnes, C.Forbes, K.Follet, S.Sheldon, J.Fielding, E.George, R.Ludlum

Liebesromane z.B. R.Pilcher

Diese sind meist auch auf Dt erhältlich, so dass man dort auch mal nachschauen kann, wenn man gar nicht mehr weiter weiß.

Tipp z. Lesen engl. Bücher:

Nicht jedes neue o. unbekannte Wort nachschlagen + rausschreiben. Das wird schnell zu viel + man blättert mehr im Wörterbuch, als dass man liest. So verliert man schnell den Spaß am Lesen. Nur Wörter nachschlagen, aufschreiben + lernen, die man für wirklich notwendig erachtet + wenn sich einem ansonsten der Sinn einer Passage nicht erschließt. Viele Wörter erklären sich ja auch bereits durch den Kontext.

engl. Zeitungen, Zeitschriften + Comics liest, z.B.

Spot on Das Magazin f Jugendliche, Hueber Vlg

• (Business) Spotlight (mit Worterklärung + verschied. Schwierigkeitsgraden)

World + Press v. Schuenemann Vlg (Original-Artikel aus engl.sprachigen Tageszeitungen m. Vokabular)

DVDs auch mal auf Engl schaut (v.a. wenn man den Lieblingsfilm auf Dt eh schon in + auswendig kennt.)

Sprach- o Konversationskurs (z.B. VHS) o. eine englische Theatergruppe usw. sucht.

  • Auch privat, mit Freunden, Familie usw Engl sprechen + Alltagssituationen nachstellen: Tagesablauf, Kochen, Einkaufen, Arzt, Kino, Theater, Krankenhaus, Bäcker, Museum, Bahnhof, Flughafen, Hotel, Restaurant usw.

  • Beim Spazierengehen, auf dem Schulweg, beim Einkaufen usw. überlegen, wie die Dinge, die man sieht auf Engl heißen. Wörter, die man nicht kannte, daheim im Wörterbuch nachschauen

• sich Skype einrichten + engl Muttersprachler als Gesprächspartner suchen.

• engl Brieffreund/in suchen

• engl Tagebuch schreiben

Da eine Sprache aber nicht nur eine Aneinanderreihung v. Vokabeln ist, sondern diese auch noch möglichst sinnvoll zu Sätzen verbunden werden sollen, ist es genauso wichtig, regelmäßig 10 - 15 Min Grammatik zu üben.

Das gilt ähnlich auch für andere Sprachen, z.B. Französisch, wobei sich nicht in allen Sprachen (z.B. Latein) alle Punkte umsetzen lassen.
Außerdem lassen sich nicht alle Punkte vom ersten Lernjahr an umsetzen, aber nach und nach immer mehr.

Viel Erfolg und Spaß für die Nachhilfe!

:-) AstridDerPu

0

Heyyy.. Wir haben mal im Unterricht 4 Stichpunkte zum Thema erarbeitet, manche Wörter sind vielleicht schwer zu zu verstehen, bei den Empfehlung für.. Sachen. Musst sonst einfach mal googeln ;) Anlegen einer Lernkarte Effektivität: hoch Arbeitsaufwand: relativ hoch Empfehlung für alle Lerntypen, besonders für motorische& visuelle Lerner

Arbeit mit dem Vokabelheft (lesen,merken,zuhalten,aufschreiben) Effektivität: mittel Arbeitsaufwand: relativ gering Empfehlungen für visuelle Lerner Tipp: "dritte Spalte" im Vokabelheft mit Beispielsätzen und Hinweisen zum Gebrauch der Wörter unbedingt mitlernen!

Abfragen durch eine dritte Person (mit Vokabelheft oder Buch) Tipp: Wenn diese Methode gewählt wird, Vokabeln auch aufschreiben und die dritte Spalte im Vokabelheft mit Beispielsätzen berücksichtigen berücksichtigen ! Effektivität:relativ hoch Arbeitsaufwand: mittel Empfehlungen für: alle Lerntypen, besonders auditive Lerner

Vokabeln auf Tonträger sprechen (mit Übersetzung, möglichst in ganzen Sätzen) Effektivität: unterschiedlich Arbeitsaufwand: rel. gering Empehlung für auditive Lerner

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit bildern? oder konkreten bespielen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?