Vogelhanf 1000

3 Antworten

Zu 1. : Ja, man kann und darf, wenn man lizensierter Hanf-Bauer ist und eine entsprechende Genehmigung des Ministeriums für Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat. Selbstverständlich werden Probem vom Hanf-Feld gezogen, damit kein "Rausch-Hanf" angebaut wird.

Zu 2.: Man kann auch die Blütenstände des "Vogelhanf" (den man eher "Nutzhanf" oder auch "Industriehanf" nennt) rauchen, allerdings benötigt man für ein feeling von stoned-Sein dann mehrere Kilo im Joint und müsste diese mit wenigen Zügen wegbarzen.

Zu 3.: Hat es die gleiche Wirkung - wie was...? Wie Dope? Shit? Bobbel? Platte? Weed? Gras? Marihuana? , hat es nicht. Nutzhanf der Sorte "Fedora" hat in aller Regel 0,3 % THC-Gehalt. "Rauschhanf" hingegen weist - je nach Sorte, Genetik, Anbauweise und Wachstums-Pflege Werte von 6 - 22 % THC auf.

Ich würde mir an Deiner Stelle ein ordentliches Buch zum Thema kaufen, bevor Du mit Experimenten beginnst, die nur in die Hose gehen können, weil das Thema "Cannabis-Anbau" doch sehr komplex ist. Die Sache funktioniert nicht nach dem Schema "Samen in Erde und Monate später Gras ernten."

http://buch.archinform.net/isbn/3-03788-134-8.htm

Die Pflanze beinhaltet zwar Thc aber in so geringen Mengen das du davon 1dag aufeinmal rauchen könntest und nichts dabei spürst.

die grenze für Nutz & Vogelhanf liegt bei 0,5% Thc gehalt.

es nutzt dir also überhaupt nichts das zeug anzubauen und zu rauchen

Warum wurde diese Antwort gelöscht ????

 

1. Nein !  in Deutschland brauchst du eine Genehmigung und unterliegst strengen Kontrollen.

2. Ja ! Theoretisch schon, jedoch mußt du ein halbes Feld rauchen, da THC gehalt so niedrig ist.

3. Nein ! Da wie gesagt der THC gehalt so niedrig ist.

 

Im Gegensatz zu den als Rauschmittel und für die medizinische Verwendung genutzten Sorten haben die für die Faser- und Samennutzung angebauten Sorten nur einen sehr geringen Anteil von weniger als 0,2 % THC und sind entsprechend zur Erzeugung von Haschisch und Marihuana ungeeignet.[3] Das wichtigste Cannabinoid im Nutzhanf ist das nicht psychogene Cannabidiol (CBD) mit einem Anteil von 1 bis 5%.

http://de.wikipedia.org/wiki/Nutzhanf

erster joint pur oder gemixt?

am montag meinen ersten joint rauchen und wollte fragen, ob es besser ist, einen puren oder gemischten zu rauchen als ersten. Nicht von der Wirkung her sondern vom husten will mich nicht blamieren.
danke für alle antworten

...zur Frage

Wie stark ist diese Graswirkung?

Also ein Kumpel von mir hat mit über sein stärksten Trip von Gras erzählt , er meinte das er einen joint geraucht hat und nach einer halben Stunde erste Anzeichen gemerkt hat ! 1: Dinge in seiner Hand haben sich verflüssigt angefühlt 2:nach einigen Sekunden vergessen was vorher war 3:leichte optics > Bilder verschwommen und sowas 4:übernatürliche Kräfte gespürt 5:neue Gedankengänge 6: herzrasen 7: Schwierigkeiten klar Gedanken zu fassen und zu reden Nun meine Frage , kann Mann wirklich so starke Beeinflussungen auf sein Bewusstsein haben und bei wie viel Gramm muss man mit solch einer Reaktion rechnen , über weitere infos wär ich auch dankbar :)

...zur Frage

Hallo Leute, kiffen mit Filter?

Hallo Leute, ich habe gestern mit einem Freund in der Schule gekifft, er kann keine joints drehen, deswegen tut er den Stoff in die Zigarette rein... er sagte, dass er den Filter rausgetan hat und halt ein Papier dings reingetan hat. Wieso kann man nicht mit Filter rauchen? Spuehrt Mann dann nichts?

...zur Frage

Hanfblüten Tee rauchen (CBD, entspannung)?

Hallo, Da ich seid längerem nicht mehr wirklich Kiffe, dachte ich mir ich hole mir legalen Hanfblütentee, welcher CBD enthällt. Da ich schizophrenie und starke unruhe zustände habe (und starke schlafprobleme) ist THC nicht wirklich von vorteil, wobei CBD ja eine beruhigende wirkung hat.

Kann ich den Hanfblütentee also einfach wue einen blunt oder joint rauchen? Habe öfter schon CBD liquids in e zigaretten geraucht, zum schlafen oder zum beruihigen...

...zur Frage

Herzrasen nach Jointt rauchen?

Hallo ,
ich habe gestern zum Dritten mal einen Joint mit Freunden geraucht ,
am Anfang war alles gut und ich hatte einen richtigen Euphorieschub, mir ging es gut und ich musste die ganze Zeit lachen.
Aber nach etwa 5 Minuten hatte ich das starke Gefühl ich müsse mich übergeben (wozu es nicht kam). Außerdem schlug mein Herz sehr schnell und mein Puls war hoch und ich musste mich für etwa 15 Minuten hinsetzen. danach ging es mir wieder ganz in Ordnung , aber ich habe keine Positive Wirkung von dem Cannabis mehr gespürt .
Hat jemand eine Erklärung für das ganze ?
Danke im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?