Vogelgrippe: Wie mit Hund spazieren gehen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Deine Mutter hat schon recht. Vorsicht ist besser als hinterher hohe Tierarztkosten oder den Hund zu beweinen....

Ich meide Gebiete mit vielen Wildvögeln und lass meine Hunde nicht durchs Unterholz stöbern. 

Es ist nicht auszuschließen, das Hunde auch erkranken können.

zitiere:

Hunde können sich mit dem Vogelgrippevirus infizieren und verenden

Bangkok (aho) – Thailändische Wissenschaftler berichten jetzt in einer Fachzeitschrift über einen etwa ein Jahr alten Hund, der offensichtlich Opfer des gefürchteten H5N1 – Vogelgrippevirus wurde. Wie der Tierbesitzer den Wissenschaftlern berichtete, hatte der Hund eine rohe Ente gefressen. In der Gegend grassierte zur gleichen Zeit die Vogelgrippe. Fünf Tage danach zeigte der Hund Fieber, eine keuchende Atmung und Apathie. Ein Tag später verendete der Hund. Der Kadaver wurde einer Sektion unterzogen. Hierbei wurden massive Lungenveränderungen und ein Lungenödem entdeckt. Ebenso waren Milz, Leber und die Nieren geschädigt. Das H5N1 – Virus konnte aus verschiednen Organen isoliert werden.

http://www.animal-health-online.de/klein/2006/10/23/hunde-koennen-sich-mit-dem-vogelgrippevirus-infizi/2851/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MattiKappi
24.11.2016, 22:08

Aber dieser Fall war in Thailand?! Ich lese verschiedenes und weiß nicht mehr was jetzt stimmt und was nicht?!

Ein Hund kann sich anstecken..... aber bei uns in Deutschland ist noch kein Fall bekannt oder?!
Wie stark muss er mit einen verendeten Vogel denn in Kontakt kommen? Reicht auch schon daran schnuppern aus um sich an zustecken?
Man findet ja immer mal ein Toten Vogel.

0

Ganz einfach: mein Hund bleibt in Wasservogel-Gebiten an der Leine bzw meide ich momentan Spaziergänge an Seen, da nicht ausgeschlossen werden kann, das Hunde sich infizieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine neue Route laufen? Kann ganz interessant sein besonders für den Hund. Ansonsten den Hund immer angeleint lassen solange ihr euch in der Nähe von Gewässern befindet usw. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MyNameIsCharlie
15.11.2016, 17:43

Aber eigentlich sollte es für Säugetiere keine allzu große Gefahr darstellen

0

Deine Mutter hat Recht, es genügt schon Gras zu fressen, auf dem Vogelkot abgesondert wurde. Selbst an Kot zu riechen von Artgenossen die befallen sind reicht schon aus. Leider entsorgen Halter befallener Hunde ihren Kot seh selten. Also zum Wohle des Hundes und der Bindung zum Menschen anleinen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie handhabt ihr dass auf eurem eigenen Grundstück? Wir haben zB einen Wirtsch.weg der ca 700m lang ist. Daneben teilweise Gewächshaus teilweise Feld.
Dort gehen wir gerne zum Feierabend rauf und runter ..... muss ich da auch anleinen? Dort sind natürlich auch Vögel unterwegs.

In den ganzen Ausschreibungen steht nicht, ob ich auf dem Eigenen auch anleinen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß gar nicht, ob die Vogelgrippe überhaupt auf Säugetiere übertragbar ist. Auf Menschen nicht.

Aber dann freunde dich in nächster Zeit mit so einer Leine an, ist ja nicht von Dauer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den Sperr- und Beobachtungszonen gilt Leinenzwang für  Hunde! Sie dürfen also gar nicht von der Leine!

Google hierfür "Leinenzwang für Hunde in Sperrgebieten der Vogelgrippe"


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MattiKappi
24.11.2016, 22:12

Und wenn man nicht im Sperrbezirk lebt? Sondern in der Beobachtungszone?

Dann gilt also auf meinem eigenen Grundstück Leinenzwang?!

0
Kommentar von MattiKappi
25.11.2016, 02:04

Das ist eine gute Idee! Da frag ich an!  
Googlen hilft nicht immer!
Ich hab mich schon durch mehrere Texte durchgelesen, da steht nix.

1

Was möchtest Du wissen?