Vogelfutter in der Kokosschale -wie geht das?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wir nehmen ein entsprechend langes Stück Paketkordel, knoten mittig ein Ästchen hinein und ziehen dann beide Enden durch die Öffnung in der Mitte der Schale und befestigen dann in entsprechender Länge zusätzlich ein 2. Ast-Stückchen innen zur Befestigung. Außerdem erhitzen wir Rindertalg, was es billig beim Metzger gibt und geben da hinein die Körner (erst etwas erkalten lassen!! Diese Vorgehensweise hat sich jahrelang bewährt! Viel Erfolg wünscht Karolone

Haferflocken sind auch sehr gut. Die sind auch im Futterhaus mit Sonnenblumenkernen besser als das oft verunreinigte Mischfutter und billiger. Da gehen auch Rotkehlchen, Buchfinken usw. ran.

Ein Loch in die Mitte der Halbschale anbringen.Danach eien starken Faden (Kordel) durchziehen und innen mit einem kleinen Querholz,Aststückchen,und ähnlichen rauhen verzweigten Holzstückchen festknoten.Diese sollen weit in die Halbschale hineinragen.(wegen der Festigung nach dem Ausgießen)Dann Palmin oder anderes reines Pflanzenfett erhitzen bis zu Flüssigzustand und beim Erkalten Sonnenblumenkerne , Erdnußbruch und anderes Winterfutter einrühren.Dann die flüssige Masse in die Halbschale eingießen und erkalten lassen.Evtl vor dem Ausbringen noch im Kühlschrank lagern. (dies ist meine eigene Methode und nicht einer Zeitung entnommen, daher ohne Gewähr.

so würd ich das aber auch machen. es geht übrigens auch ein blumentopf.

0

muß heißen - in der Mitte

0

Was möchtest Du wissen?