vogelbaby...was kann man dem aus dem üblichen haushalt zu essen geben?

10 Antworten

hallo ich habe gestern auch ein baby vogel gefunden und nun habe ich mehlwürmer gekauft habe gedacht das bringt mich weiter bin also in ne tierhandlung gefahren und habe 25g mehlwürmer gekauft die haben mich da sogar beraten ohne witz sie haben mir auch zu weichfutter geraten da gibt es aufzucht futter für vogelbabys zwar für kanarien aber die nette dame meinte das geht und sehr sehr WICHTIG!!!!!!der kopf von den mehrlwürmern muss abgeschnietten werden sehr sehr wiederlich aber die beine können am kehlkopf hängen bleiben und sie können dann dran ersticken das wäre ja nicht schön die ganze mühe umsonst so und nun immer wenn ich den deckel hochnehme reißt er den schnabel auf und friest heute morgen hat er 9 würmer und zwei piensettenspitzen voll das zusatz futter und dann war er satt ebend 10 würmer und nun schläft er wieder "freu"total schön wenn es klappt und ich habe gute hoffnungen das er es schafft meine familie meint zwar neicht und mein mann hat auch nicht gelaubt das das geht doch er frießt ja und das ist doch nen gutes zeichen oder????wie ist das eigendlich mit wasser?????

Hast Du Magerquark im Haus und Haferflocken?

Dann mische ein paar Flocken unter den Quark (darf natürlich nicht kalt sein), forme kleine Bällchen und stopfe die mit einer STRUMPFEN Pinzette weit in den Vogelrachen, so weit, dass der Schluckreflex ausgelöst wird. Später kann man auch Rinderhackfleisch auf diese Art geben.

So habe ich schon viele Vogelbabys durchgebracht.

Bloß keine Insekten geben! Die Kleinen vertragen die Chitinpanzer noch nicht. Und später, wenn er richtig fressen kann, Mehlwürmer kaufen, diese aufkochen (!) und dann mit der Pinzette eintrichtern. Aber niemals ROTE Insekten geben, vertragen die Vögel nicht.

Der Vogel schläft viel. Du kannst ein Osternestchen nehmen mit Ostergras drin, da kuschelt er sich rein als Nestersatz. Er braucht viel Wärme und wird aus Deiner Hand nicht mehr raus wollen. Erst, wenn er Körperfedern hat, braucht er nicht mehr so viel Wärme. Die ersten Federchen werden auf dem Kopf sprießen.

0

ach ja Mehlwürmer waren es. Und beim Tierarzt war ich auch. Der hatte gratis eine Aufbauspritze gegeben. Ich finde jedes Lebewesen ist es wert dass man versucht es am Leben zu halten....

0

sehr vielen dank an alle! ich denke die antworten helfen mir sehr :)

0

Man darf auf keinen Fall einfach wild etwas füttern ohne zu wissen welche Vogelart man hat.

Haferflocken wären für Insektenfresser wie Meisen und Schwalben tödlich.

Ebenso wie Rinderhack.

Was man den meisten Vogelartn bedekenlos geben kann sind Heimchen aus der Zoohandlung die man köpft und die Beine entfernt.

Mehlwürmer sind das absolut schlimmste für die Jungvogelaufzucht.

Sie sind zu fettig, zu hart verdaulich, ihnen fehlen Vitamine und Mineralien was dann zu Missbildungen führt.

http://www.mauersegler.com/malnutrition.html

Hier kann man sehen was die Fütterung die du empfiehlst anrichten kann.

Und auf dieser Webseite kann man anhand von Fotos bestimmen welchen Vogel man hat und sie entsprechend füttern.

wildvogelhilfe.org

1
@Vogelhilfe83

Seltsam dann nur, dass bis auf ein Mauersegler alle Singvögel (Weich- und Körnerfresser) überlebt haben und sich, wenn sie verletzt und für die Freiheit ungeeignet waren, bei mir bis zu ihrem natürlichen Ende nach mehreren Jahren wohlgefühlt haben.

0
@critter

Dann hast du Glück gehabt oder die Vögel waren einfach zäh genug.

Vögel sind nun mal keine Säugetiere die sich an ein Kuheuter hängen und aus der Milch dann Quark machen um es zu verfüttern.

Selbst Menschenbabies können nicht einfach so Kuhmilch kriegen und hier pauschal Quark und Haferflocken zu empfehlen und dann zu sagen dass Insekten! nichts sind wenn praktisch alle kleineren Wildvögel Insekten an ihre Brut geben...

Im Internet kann man leider sehr viel erzählen, wie es wirklich ist und ob das natürliche Ende deiner Findevögel wirklich natürlich war kann keiner sagen.

Da verlass ich mich lieber auf die Natur und das was Aufzuchtexperten für Wildvögel empfehlen.

1
@Vogelhilfe83

Danke Vogelhilfe83 für die kompetenten Antworten! Das sind vernünftige Tipps, nicht Haferflocken, Quark und Tartar, die Verdauungsprobleme und Gefiederschäden verursachen...

0
@shiverich
nicht Haferflocken, Quark und Tartar, die Verdauungsprobleme und Gefiederschäden verursachen...

Deshalb haben meine Vögelchen, die verletzt waren und draußen nicht mehr hätten fliegen können, bei mir länger gelebt als draußen. So "geschädigt" waren die. *ironie-off

0

Ich habe heute auch einen babdy vogel gefunden er hat schon federn. ich hab ihm schonma wassergegeben. ich weiß nicht welche art von vogel er ist. (er hat einen rundlichen körper schwalbenänlicheflügel aber keinen schwalbenschwanz,zimlich lange also längere beine mit krallen. unterm schnabel hat er weiße federn sonst hat er einen schwarz grauen flaum außer an den flügeln. die obereschnabelseite ist grumm die untere grade. die augen sind n och größtenteils geschlossen manchmal macht ers ie auf) was soll ich ihm zu essen geben?

Was möchtest Du wissen?