Vogel vergesellschaften?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sind Sonnensittiche nicht auch für ihre Aggressivität bekannt?

Der Kleine ist ja nur etwa eine achtel Portion eines Sonnensittichs. Daher würde ich sie nicht zusammenhalten. Wenn überhaupt, den Zebrafink* in einem anderen Raum mit einem oder mehreren anderen Zebrafinken fliegen lassen/ halten.

* Vorher frage doch in verschiedenen Vogelforen, ob er vermisst wird, informiere dein lokales Tierheim und vielleicht auch lokale Tierärzte (die haben meist ein schwarzes Brett, wo man auch Fundvögel melden kann).

Vielleicht hat der Zebrafink einen Partner, der ihn schmerzlich vermisst?


PS

Ich halte Wellensittiche und hatte auch mal über diverse andere Arten nachgedacht, die ich gern mit den Sittichen in einem Raum gehalten hätte. Fazit war immer: Nein! Entweder, die andere Art hätte die Wellensittiche verletzen können oder umgekehrt. Auch Zebrafinken standen auf der Liste und dort ist wohl schon das Verletzungspotential durch Wellensittiche so hoch, dass man es lassen sollte (Schnabelhieb in die falsche Richtung, z.B. der Füße). Daher würde ich bei Sonnensittichen noch vorsichtiger sein, also von gemeinsamer Haltung absehen. Bedenke, dass auch und gerade durchs Gitter schnell Verletzungen passieren (Vogel auf dem Käfigdach, anderer beißt von unten in die Füße etc.).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Zebrafink gehört dir nicht, d.h. du mußt ihn beim Tierheim als Fundtier melden. Außerdem braucht er einen Schwarm. Mit den Sittichen wird das nie was und du tutst sehr gut daran,die nicht zusammen fliegen zu lassen.

Aber wie gesagt, da dir der Fink nicht gehört, mußt du gar nicht an Vergesellschaftung denken. Du darfst ihn nicht einfach behalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist der Zebrafink nicht beringt? Über die Ringnummer lässt sich mit Hilfe eines Tierarztes oder Tierheims sicher der richtige Besitzer finden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?