Vogel gefunden Mutter nimmt ihn nicht mehr!?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es kommt ganz drauf an was es für ein Vogel ist und wie alt er schon ist. Vielleicht ist er von einem Kuckuckskind aus dem Nest gestoßen  worden! Am besten gehst du mit ihm zum Tierarzt oder gibst ihn auf einer Vogelwarte ab. Es gehört viel Ausdauer und Geduld dazu einen kleinen Vogel mit der Hand groß zu ziehen, stell dir das ja nicht so leicht vor. Hast du schon mal gesehen wenn im Vogelpark die kleinen Tiere mit der Hand gefüttert werden? Die kriegen das Futter je nach Alter sogar mit einer Spritze eingeflößt. Später kannst du ihm feste Nahrung geben. Am besten fragst du den Tierarzt. Hoffentlich schafft der Vogel  es, ich drück dir die Daumen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist das für ein Vogel?

Stell doch ein Bild rein, wenn Du es nicht weißt. Weil je nach Art brauchen die was ganz veschiedenes!

Am besten: Bringt den gleich ins Tierheim, die haben damit Erfahung!

Wenn ihr den bei einem Tierarzt abgibt, kann es sein, dass der eingeschläfert wird! Ist dem Nachbarsjungen mal passiert!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vogel mag Würmer, sowas kann man, denke ich, als Angelzubehör kaufen. So genau kenne ich mich da aber nicht aus.

Wie groß ist der Vogel denn? Hat er schon die Augen offen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SineTiiX
18.06.2016, 23:10

Ja er ist schon etwas weiter hat auch schon Federn und alles aber ist schon am kämpfen und braucht schnell essen

0
Kommentar von VeryBestAnswers
18.06.2016, 23:46

Habe eben gelesen:

Die häufigsten Körnerfresser an Ihrer Futterstelle sind Meisen, Finken und Sperlinge. Bei uns überwintern daneben auch Weichfutterfresser wie Rotkehlchen, Heckenbraunelle, Amseln, Wacholderdrosseln oder Zaunkönig. Für sie kann man Rosinen, Obst, Haferflocken und Kleie anbieten in Bodennähe anbieten.

0

Was möchtest Du wissen?