Vogel eingeflogen! schnelle Antwort

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Vogel darf doch nicht zu eurem Kanarienvogel in den Käfig. Er könnte Krankheiten oder sonstige Parasiten haben, was auf euren Vogel übergeht. Er muss in einen separaten Käfig.

Ein Bild wäre hilfreich zur Bestimmung des Vogels. So könnte man auch sagen, welches Futter ihr verwenden könnt.

Die Einzelhaltung eines Vogels ist im Übrigen Tierquälerei. Euer Kanarienvogel benötigt einen Artgenossen und keinen Artfremden! Der Mensch ist kein Ersatz und der Vogel fühlt sich immer einsam. Verhaltensstörungen sind die Folge einer Einzelhaltung.

Vielleicht solltet ihr auch einfach einen vogelkundigen Tierarzt aufsuchen, um Krankheiten auszuschließen, die auch auf euren Kanarienvogel übergehen können. Auch kann er euch bei der Bestimmung der Vogelart helfen. Dieser sollte jedoch vogelkundig sein, da sich nur ein solcher aufgrund einer Zusatzausbildung mit Vögeln auskennt. Vögel werden während des Studiums kaum thematisiert, so dass sich die meisten Tierärzte mit diesen nicht auskennen.

Vogelkundige Tierärzte findest du auf folgenden Listen:

welli.net/tierarzt-liste.html

vwfd-forum.de/viewforum.php?f=232

Könnte sein, dass man eine etwas weitere Strecke auf sich nehmen muss. Dies sollte einem sein Tier und dessen Genesung jedoch wert sein!

Ich hätte einen fremden und vielleicht wilden und kranken Vogel nicht zu meinem gesetzt! Aber wenn du dir sicher bist, dass es kein heimischer Vogel ist und er einen Besitzer hat, würde ich Zettel aufhängen/ bei den Nachbarn fragen. Vielleicht auch im Tierheim. Die meisten Ziervögel überleben draußen nicht lange, also ist er bestimmt erst seit ein paar Tagen ausgebüxt.

Wenn das ein Wildvogel ist, dann wird er die Gefangenschaft nicht überleben. Im übrigen war es ein großer Fehler, ihn zu dem Kanarienvogel zu setzen. Der Vogel könnte krank sein und mit Sicherheit hat er Parasiten, die jetzt auch auf den Kanari übergehen werden.

Was möchtest Du wissen?