Vogel Babys füttern

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn es inzwischen geregnet hat ist es nicht notwendig etwas zu füttern. 

Ansonsten  wäre die Vogeolart von Bedeutung da jede ihre eigene Futterquelle hat.  

Bei Amseln würde ichauf Grund der Trockenheit unter dem Büschen und Sträuchern giessen. 

Kommt auf die Vogelart an. Aber Insekten sind immer gut, denn so gut wie alle Jungvögel/Nestlinge werden mit Insekten gefüttert.

Heimchen, Wachsmottenlarven, Buffalos, Pinkies (die müssen unbedingt tot sein, da sich diese fleischverzehrenden Maden sonst durch den Magen der Jungvögel fressen können), ein paar wenige Mehlwürmer ... Je vielfältiger desto gesünder.

Kann man bei Hungenberg (siehe Link unten) gefroren bestellen und dann bequem portionsweise auftauen und anbieten. Über täglich frisches Wasser freuen sich die Vogeleltern auch. Bitte alles aus sicherer Entfernung anbieten und die Vogeleletern nicht unnäötig stören, nicht ins Nest gucken usw.

http://www.birdsandmore.de/shop/index.php

=> links  Kategorien auf ANIMALISCHES FUTTER klicken

=> auf Frostware klicken

=> Tadah! :-)

du hilfst der Vogelmama und vor allem den Vogelbabys am meisten,  wenn du dich komplett vom Nest fernhältst und gar nichts tust. Das Wetter ist perfekt, die Vogeleltern finden alles was sie brauchen. Lass das Nest und die Vogeleltern in Ruhe, beobachte sie aus sicherer Entfernung und fass das Nest nicht an, das könnte dafür sorgen, dass die Eltern nicht wiederkommen und die Jungen verhungern.

(Regen-) Würmer oder so ?

Die werden zwar schon nicht verhungern, find ich aber trotzdem cool von dir ;)

Lass das Nest und die Vögel bitte in Ruhe.

Kasper nicht im Garten rum, sonst traut sich der Vogel nicht mehr zum Nest um die Kleinen zu füttern.

Die kommen super alleine klar, Du brauchst da nichts helfen !

Lass das die Vogelmutter mal selber machen! Die kann das! ;-)

Was möchtest Du wissen?