Völkerbund pro/contras!

2 Antworten

Der Völkerbund (1920 erstmals zusammengetreten und 19467 aufgelöst) hatte eine gute Grundidee. Er diente einer internationalen Zusammenarbeit, der Vermittlung bei Konflikten und der Friedenssicherung. Gegenargumente betreffen eher die praktische Realität. Ein Instrument kultureller Einebnung war er allerdings nicht.

Vorteile:

  • Versuch der Herstellung einer Staatengemeinschaft

  • Bemühung um Förderung und Wiederherstellung von Frieden

  • Einsatz für humanitäre Maßnahmen

  • Verhütung/Bekämpfung von Krankheiten

Nachteile:

  • beschränkte Handlungsfähigkeit (für fast alle Beschlüsse war Einstimmigkeit erforderlich, daher konnten einzelne Mitgliedstaaten leicht Entscheidungen blockieren)

  • nicht alle Staaten waren vertreten (nicht nur, weil einige zunächst nicht zugelassen wurden sondern auch weil einige nicht beitraten oder den Völkerbund wieder verließen), darunter einen große und mächtige Staaten (USA niemals, zeitweise nicht Deutschland, Italien, Sowjetunion, Japan)

  • mangelnde Durchsetzungskraft bei Konflikten, an denen Großmächte beteiligt waren

  • eine „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“, wie sie die UNO 1948 beschlossen und verkündet hat, gab es nicht

Bei Fragen dieser und ähnlicher Art weiß ich zwei Dinge fast immer im voraus: a)Albrecht hat sie in der Regel kompetent beantwortet. b) Er hat sie offensichtlich schon zu einem Zeitpunkt zur Kenntnis genommen und (siehe unter a!) umfassend behandelt, zu dem ich sie noch nicht einmal zu lesen Gelegenheit hatte. Das berührt mich ein wenig merkwürdig.

0
@Stoeckl

Dann achte mal auf das Datum der Frage und die Antwort von Albrecht. Aber ich stimme Dir zu,- Albrecht ist das, was man sich als Lehrer gewünscht hätte. Und manchmal ein wenig auch hatte. Leider nur selten.

0

Nachteil ist z.B., dass sich verschiedene Kulturen bei vielen Dingen nicht mehr unabhängig verhalten können. Wo das hinführt, sieht man in grossen Teilen Afrikas, wo Grenzen ohne Rücksicht mit dem Lineal gezogen wurden.

Was möchtest Du wissen?