Vögel füttern in der Winterzeit?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Nur wenn der Boden fest gefroren ist oder eine Schneedecke liegt. Dann aber (in unserem Garten) verschiedenes Futter auf verschiednen Ebenen für viele Vogelarten - und nur gute Qualität: Das spart mir das mühsame Aufspüren und Entfernen von gefährlichen Ambrosia-Pflanzen im nächsten Jahr...

Man darf sie füttern, sollte es aber nur tun, wenn die Bedingungen so sind, daß die Vögel wirklich nichts von sich aus finden. Also z.B. bei einer geschlossenen Schneedecke. Denn sonst verlernen die Vögel das Suchen nach Nahrung, wenn sie es direkt bequem angeboten bekommen.

Vögel nur im absoluten Notfall füttern. Es kann ihnen u.U. sogar schaden. Wenn z.B. ein Vogelpaar, welches gerade Junge großzieht, statt Würmer irgendwelches Fertigfutter an den Nachwuchs verfüttert, dann kann dieser daran eingehen. Auch wenns gut gemeint ist, besser man lässt es, solange sie noch selber etwas finden

Nun ziehen die meisten Vögel ihren Nachwuchs aber nicht im Winter groß. Ausnahme ist der Fichtenkreuzschnabel, und dessen Jungen schaden Sämereien überhaupt nicht.

0

Was möchtest Du wissen?